Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem neuen Braun Series 5.

 

Rasierphase

10.09.12 - 15:18 Uhr

von: tifosi

Onlinereporter aufgepasst:
Unsere Reportageaufträge sind da!

Unsere Onlinesupporter waren aktiv und haben Ihre Reportageauf­träge abgegeben. Jetzt ist es an den Onlinereportern, die Supporter mit spannenden Testreportagen zu versorgen.

Zu folgenden Themen wünschen sich die Onlinesupporter Testreportagen von unseren 500 Onlinereportern:

2012-09-02_diagramm-small

Außerdem sind unsere Onlinesupporter schon gespannt, Testreportagen zu folgenden weiteren Themen zu erhalten:

  • Lässt die Rasierleistung des Series 5 im Laufe der Zeit nach?
  • Wie lange hält die Reinigungskartusche?
  • Wie gut rasiert der Series 5 im Übergangsbereich von Wange und Hals?

An alle Onlinereporter: Ran an die Geräte und berichten! Die Onlinesuppor­ter und der Rest unserer trnd-Community freuen sich schon auf Eure Testre­portagen und Insights.

Kleiner Tipp: Wie wäre es denn mit Testreportagen zum Thema Design und Verarbeitung des Series 5? Nach einer Woche könnt Ihr euch bestimmt schon eine profunde Meinung bilden.

@all: Habt Ihr noch weitere Ideen für Test-, Video- oder Fotorepor­tagen?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 10.09.12 -16:33 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    Na dann mal los.

    Was die Dauer der Reinigung kommt es auf den Verschmutzungsgrad an. Die Reinigungsstation wählt selbständig das erforderliche Reinigungsprogramm aus. Die Reinigung an und für sich schlägt mit 2-4 Minuten zu buche (wie gesagt, je nach Reinigungsintensität).
    Die Qualität der Reinigung ist optimal. Bis dato habe ich noch kein übrig gebliebenes Barthaar gefunden.

  • 10.09.12 -16:37 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    Da hab ich doch glatt im ersten Satz das Wort “betrifft” vergessen.

  • 10.09.12 -16:59 Uhr

    von: DER_TESTER4

    Mit den Fragen sind auch meine Bereiche alle abgedeckt. Das sind die Themen, die mich interessieren.

    Zuvor wurde ja schon auf den Blogs und in Testberichten auf die Lautstärke des Rasierers und auf das Gewicht eingegangen.

    Na, dann “fröhliches Weitertesten”. :-)

  • 10.09.12 -18:29 Uhr

    von: Marcus73

    …falls jemandem der Rasierer einmal hinfällt bitte nicht vergessen zu posten wie der das so weggesteckt hat ;-)

  • 10.09.12 -19:37 Uhr

    von: Fredo2249

    Onlinereporter

    Super vielen dank an die Suporter das hilft mir sehr viel.
    Ich habe erstmal nur zwei kurz Videos gemacht um bei den folgenden Videos auf Fragen ein gehen zu können.
    Ich habe zwar die Kommentare immer mal wieder überflogen aber schnell gemerkt das sich die Fragen sehr oft wiederholen, da hilft mir so eine Tabel jetzt sehr gut.
    Wenn ihr Fragen Anregungen oder sonstiges habt auf die ich in einem Video mal eingehen soll da schreibt dies bitte in die Kommentare der Videos auf Youtube da ich dann nicht lange suchen muss oder noch was intressante übersehe.
    Hier nochmal die Links zu denn bisherrigen Videos:

    http://www.youtube.com/watch?v=ehiC8YYHuhU
    http://www.youtube.com/watch?v=HaVWTdt75tg

    Noch eine Idee zur verbreitung. Wenn man sich die Zahlen der Aufrufe zu denn Videos auf Youtube anschaut kann man fast davon ausgehen das diese nur von Leuten gesehen werden die auch hier bei trnd.com unterwegs sind. Wenn ihr mal 1-3 Videos bei Facebook oder so Liked dann können wir auch noch ein paar mehr Leute erreichen die das vieleicht auch Intressieren könnte.

    Lässt die Rasierleistung des Series 5 im Laufe der Zeit nach?

    Ich denke dazu lässt sich kaum was sagen. Da die Zeit nicht ausreicht umsowas zu testen.
    Der Braun Series 5 5090cc lässt bisher in keinsterweiße in seiner Leistung nach (wenn der Akku nicht kurz vor Leer oder der Rasierer völlig verdreck ist)
    Wäre ja auch schade wenn ein Gerät was 299€ Kostet schon nach denn paar Wochen in dem wir ihn testen nach lässt.
    Ich habe meinen Braun Series 3 350cc-4 jetzt seit knapp 1 Jahr und der hat auch nicht in seiner Leistung nachgelassen und ich Reinigen auch jedesmal in der Reinigungs Station.

    Wie gut rasiert der Series 5 im Übergangsbereich von Wange und Hals?

    Bei mir Rasiert der Series 5 diesen Bereich sehr gut. Da ich denn Scherkopf nicht festsetze passt sich der Rasierer viel besser dem Wangen-Halsbereich an als mein Series 3 der einen festen Scherkopf hat.
    Ich muss zwar auch mehr als einmal drüber rasieren und auch in verschiedene Richtungen, aber das Ergebniss super

  • 10.09.12 -20:29 Uhr

    von: Newangelos

    Onlinereporter

    Meine Frau hat sich heute die Mühe gemacht einen Bericht über die Optik des Rasierers zu schreiben :) http://testblog-for-you.blogspot.de/2012/09/design-braun-rasierer-5090cc.html wir würden uns sehr über Follower auf unserem Blog freuen.

  • 10.09.12 -22:57 Uhr

    von: metatron

    Wie gut rasiert der Rasierer direkt unter der Nase????

    Ich weiss, das ist ‘ne komische Frage, aber da komme ich irgendwie nicht gut hin, habe aber keine große Nase. ;)

  • 11.09.12 -02:12 Uhr

    von: Bense23

    Mich würde mal – einfach aus reiner Neugier – interessieren, was geschieht, wenn man die Lösung gegen Wasser als Reinungsflüssigkeit wechselt. Oder puren Ethylalkohol nimmt. Das ein Rasierer so etwas verkraftet, ist für mich definitiv eine USP. Und es spräche echt für die Leute bei Braun, wenn sie so etwas mal zulassen würden.

    Ich meine, negatives Ergebnis: eindeutig klar, dass man ihre Pflegeprodukte nachkaufen sollte. Positives Ergebnis: Der Rasierer ist “unkaputtbar”. Noch eine USP. Pures Win-Win-Szenario.

  • 11.09.12 -02:36 Uhr

    von: willsmiths

    Onlinereporter

    @ metatron:
    Ich hab mit den “Schnäuzerhaaren” auch so meine Probleme – sind irgendwie besonders störrisch. Aber auch an dieser Stelle wird alles einwandfrei weg rasiert.

  • 11.09.12 -02:43 Uhr

    von: willsmiths

    Onlinereporter

    @Bense23:
    Diese “Ersatzflüssigkeiten” gibt es bei Ebay. Allerdings weißt du nicht wie verträglich dieses Zeug ist – weder für den Rasierer noch für dich. Denke die Reinigungsflüssigkeit von Braun ist dermatologisch getestet.
    Außerdem sind in der Reinigungskartusche immer noch die restlichen Stoppeln. Bin mir nicht sicher ob du die so einfach ausspülen kannst. Falls nicht, wäre es dann doch ziemlich unhygienisch.

  • 11.09.12 -03:18 Uhr

    von: Alcemist71

    @ fredo2249
    die Idee deinen video zu liken find ich echt gut ..du hast nachgedacht und mit recht einer der onlinereporter die Vidoes sind auch recht gut geworden und sind meiner meienung nach hilfreich weiter so.

  • 11.09.12 -03:25 Uhr

    von: Alcemist71

    @newangelos: das Kommentar deiner Frau fand ich gut durchdacht, und auch recht gut gemacht. Danke es war hilfreich

  • 11.09.12 -04:40 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @Bense23

    Ich denke, da wird sich keiner finden um das zu testen. Wenn es nämlich nicht funktioniert ist der Rasierer hin. Der Großteil will ihn dann doch lieber über Jahre weiter verwenden …..

  • 11.09.12 -04:41 Uhr

    von: ollydu

    Onlinereporter

    Ich kann nachfolgend berichten: der Akku hält sehr lange vor, benutzte ihn 5 mal und der Motor zeigt keinen Verlust. es waren immer noch 3 LEDs an von 5 Leds. Zur Reinigungsstation: auch wenn man ihn gar nicht reinigt, (nach der 5. Rasur zeigt die Reinigungsstation die max. 3 LEDs an) dauert der dann eingeleitete Vorgang nur ca. 2-3 Minuten. Das Gerät ist am anderen Morgen trocken und aufgeladen (Das Laden wird nach dem Reingen durch Tastendruck eingeleitet). Die Bedienung der Reingungs-Station ist wirklich sehr einfach. Das Laden endet automatisch auch das abschalten geschieht automatisch. ich entferne momentan das Ladekabel solange ich das Gerät weder Laden noch reingen möchte. Negatives: Die Reinigungskartusche schwappt leicht über beim ersten Öffnen, man müsste das besser bebildern auf der Kartusche am besten eine Überfolie mit deutlichen Hinweisen in international verständlichen Symbolen. Auch schlecht gelöst, die Hinweise sind unten aufgeklebt, also wenn man den Verschluss nicht aufbewahrt hat, kann man sie nicht mehr lesen. Das leise “Singen” des Ladeadapters ist bei mir fast nicht zu hören bei mir also nicht negativ (zum Vergleich, mein smartphone-Lader “singt” auch ganz leise). DER PREIS, hier stosse ich leider überall auf Ablehnung. Bei Ciao bietet Otto den Rasierer für 249,– an und amazon will 299 mit Gutschein 279 also immer 30 Euro mehr als Otto. Ein nicht ganz hinkender Vergleich: der Series 3 Rasierer ist auch mit 3 beweglichen Folien und Reinigungsstation derzeit bei E-Bay NEU für 69,– als Posten zu bekommen. POSITIVES: die Reinigung ist perfekt. Meine Problemzone Hals “fisselige Haare” meistert er so gut, dass ich diese Zone mit dem Gerät nicht mehr als Problemzone bezeichnen kann :-) Weiteres: Das Scherblatt ist nicht viel teurer als für den Standard Series 1, den ich noch besitze, Sehr positiv! Meine Argumente bei “Nassrasierern” lauten: “welche Klingen kaufst Du, wielange hält eine und wieviel kostet Dich das in einem Jahr, rechne mal bitte vor” das natürlich freundlich lächelnd… Das Argument, “Ein Nassrasierer rasiert besser” ttrifft nicht immer zu, bei Einweg und 2 Klingensystemen z.B. schneide ich mich so oft, dass ich die Finger davon lasse. Was kann ich noch berichten… Er gefällt mir vom Design super. man sollte den Verschluss der Reinigungskartusche aufheben. Es ist zwar sanfte Gewalt nötig, aber meine Test-Kartusche konnte ich erfolgreich verschliessen. Der Duft am Morgen ist angenehm. Die gleiteigenschaften sind OK aber einige Stellen erfordern doch stärkeren Druck, damit sich die Scherblätter gut anlegen, dann lässt er sich schwer “ziehen”. Alles in Allem bin ich persönlich vom Ergebnis zwar zufrieden, und es ist schon ein tolles Gerät aber die kleinen Unterschiede mögen mir nicht den hohen Preisunterschied zum Series 3 zu rechtfertigen… mein Preis wäre irgendwo bei 190 Euro angedacht, das ist meine persönliche ehrliche Meinung. Die Reinigungsflüssigkeit sehe ich nicht zwingend nötig, destiliertes Wasser langt da auch… Das Argument ist wohl die gute Trockeneigenschaft und Hygiene der alkoholhaltigen Flüssigkeit…

  • 11.09.12 -04:51 Uhr

    von: ollydu

    Onlinereporter

    Was mir auch nicht gefällt: ich habe soviel gemacht und getan und videos gedeht und im blog sowie 2 onlinetestberichte geschrieben, mafos übermittelt, das online kärtchen genutzt, auch dort die umfrage gemacht. habe gesprächsberichte geschrieben und trotzdem kommunizieren wir hier scheinbar alle aneinander vorbei. diese neuen threads wirken unübersichtlich im ganzen ich komme mir dauernd vor als würde ich zuwenig tun, während andere fast agrnichts berichten oder erstmal im urlaub sind… :-) naja mir bleibt also nix anderes übrig als hier wiedermal alle meine links zu posten und dazu kann ich ncoh sagen, dass sie kaum besucht werden, ausser von den fleissigen postern hier… die Klickrate ist enttäuschend obwohl ich die links mehrmals gepostet habe….

  • 11.09.12 -04:55 Uhr

    von: ollydu

    Onlinereporter

    Meine Aktivitäten:

    http://ollydu.blogspot.de/2012/09/braun-tm-series-5-5090cc-trnd-tm.html

    http://www.youtube.com/watch?v=-rjO9_1wqAw

    http://www.youtube.com/watch?v=TLZIb89vPic

    http://www.youtube.com/watch?v=irj32q57t9M

    http://www.youtube.com/watch?v=MYDUT0tG9GU

    dazu noch bei amazon die Wertung von olly- – -

    und bei Ciao auch olly – - –

    und in allen Threads viele Fragen beantwortet……

    Danke fürs mitlesen, Gruss ollydu :-)

  • 11.09.12 -04:59 Uhr

    von: ollydu

    Onlinereporter

    zu obiger Frage: Wasser oder Ethylalkohol…

    In der Bewerbung habe ich erklärt “dass ich das Gerät pfleglich behandeln werde”

    Bitte teste das dooch selbst an einem anderen Gerät und berichte uns darüber :-) das ist doch klar dass ich das NICHT machen werde.

    Ich halte mich strikt an die Anleitung und Experimente mache ich da garkeine… Wer also jetzt noch einen “falltest” sehen möchte, das würde ic mit meinem alten Rasierer gerne machen, wenn ich den neuen behalten darf ^^

  • 11.09.12 -05:44 Uhr

    von: ollydu

    Onlinereporter

    @metatron Zitat “Wie gut rasiert der Rasierer direkt unter der Nase????
    Ich weiss, das ist ‘ne komische Frage, aber da komme ich irgendwie nicht gut hin, habe aber keine große Nase.”

    Das ist sogar eine gute Frage. ich habe dieses Problem auch. Es ist nicht einfach zu erklären :-) ich mache es so: ich ziehe die unterlipe nach unten und fahre seitlich mit dem Rasierer diese Stellen an, das hatte ich aber mit allen alten Trockenrasierern auch schon immer. Das Ergebnis ist besser als mit den bisherigen Geräten, damit will ich sagen, dass es mit meinem alten Series 1 170 sehr schwierig war wegen des starb gekrümmten 1er Scherblattes. Der Series 5 schafft es schneller und einfacher. Das Ergebnis bekommt meine Schulnote “gut” mit dem alten wäre es ein “ausreichend” geworden, mfg ollydu

  • 11.09.12 -05:49 Uhr

    von: ollydu

    Onlinereporter

    zitat oben tipps “Wie gut rasiert der Series 5 im Übergangsbereich von Wange und Hals?” DEUTLICH besser als ein 1 Blattscherkopf z.b. denn das war meine Problemzone. Diese Problemzone fällt nun bei mir weg wenn ich den Series 5 benutze, es liegt besonders an dem mittleren Scherblatt das die längeren Haare und auch eng anliegende Haare prima mitnimmt, mfg ollydu

  • 11.09.12 -06:01 Uhr

    von: merlin1966

    Wie sieht es denn mit den kleinen “Problemhärchen” aus, die bei jeder Naßrasur evtl. stehen bleiben. Die sind dann nach einer Woche bei einem glatt rasiertem Gesicht Auffallend lang!
    Das Gefühl nach der Rasur sollte frisch gewaschen sein und nicht das Rasurstaub die Poren verstopft.

  • 11.09.12 -07:45 Uhr

    von: Newangelos

    Onlinereporter

    @ Alcemist71 freut mich sehr , dass dir der Beitrag gefällt, ja sie versucht mir zu helfen wo sie kann :) Und da sie ja keinen Bart hat, schreibt sie als alle Dinge, die nichts mit der Rasur zu tun haben :) Die Anderen Texte schreibt sie zwar auch, aber mit mir zusammen.

  • 11.09.12 -08:06 Uhr

    von: wierdo

    ich würde mic hsehr über fotostrecken oder videos zu folgenden fragen freuen:

    - tatsächlicher Neigungswinkel des Scherkopfes und den damit verbundenen Nutzen bzw. Rasiererlebnis?
    - Übersichtlichkeit des LED-Displays und den beschriebenen Funktionen?
    - Wie gut lassen sich Konturen schneiden/trimmen? Dies gilt spezielle für Leute die immer Bart tragen und diesen regelmässig trimmen und nachschneiden?

  • 11.09.12 -08:14 Uhr

    von: Roverflieger

    Ich scheine ja wohl deutschlandeweit der Einzig zu sein, der bei der Rasur (mit einem Braun) Probleme im Bereich des Kehlkopfes hat. Also ihr lieben Onlinereporter: Nehmt euch dieses Themas an!

  • 11.09.12 -08:32 Uhr

    von: wierdo

    @roverflieger:

    nicht nur du. meine haare wachsen in dem bereich waagerecht und bisher war raiseren an der stelle immer ein akt in mehreren gängen…

  • 11.09.12 -08:48 Uhr

    von: WhiteExe

    Die sogenannten Problemzonen wie Unter der Nase/Mund und co wären sehr interessant. Schaut mal was ich da machen könnt

  • 11.09.12 -08:59 Uhr

    von: modellflieger

    Hallo, wie die Verarbeitung des Rasierergehäuses? Besteht hier auch die Gefahr wie bei den Vorgängermodellen, das sich die Farbe des Gehäuses im Bereich unterhalb des Scheerkopfes durch die Reinigungsflüssigkeit löst?
    Wie findet ihr das Design und die Farbgebung des Rasierers?
    Wie liet er in der Hand? Ist er leicht?

  • 11.09.12 -09:07 Uhr

    von: Master_nick

    Hui die Station reinigt ja echt sagenhaft so wie es aussieht :)
    Rasierergebnis sieht auch umwerfend aus…. wenn ich da an meinen “Philishave” Hals packe und die stoppel fühle ärgere ich mich nur Support zu sein ;)

    Was passiert eigentlich wenn die Station mal umkippt – läuft sie dann aus?
    Wie reinigt man das Gerät im Urlaub wenn die Station nicht mit reist?

  • 11.09.12 -09:10 Uhr

    von: nemesis85m

    was mich interessieren würde ist der verschleiß der klingen und die kosten für austauschklingen bzw kopf!!

  • 11.09.12 -09:19 Uhr

    von: tifosi

    @ollydu: Super! Vielen Dank für Deine tollen Insights und Einschätzungen! Was sagt denn eigentlich Dein Umfeld zum Series 5? Würde mich interessieren!

  • 11.09.12 -09:21 Uhr

    von: Chutullu

    Mich würd ja noch immer ein Vergleich zu einem Nassrasierer interessieren und wie da der Braun abschneidet.

  • 11.09.12 -09:39 Uhr

    von: schmusebaer76

    guten morgen an alle

    erst ma schade das ich ihn nicht testen durften, aber was mich mal interessiert kann einer hier mal sagen wenn der auf dem markt kommt ob man schon weis in welchen preisklasse er zu kaufen ist?

  • 11.09.12 -09:53 Uhr

    von: Mykola

    Mich würden interessieren, ob die Hautirritationen, Rötungen usw. eintreten, wenn man bisher nur den Nassrasierer benutzte.

  • 11.09.12 -09:54 Uhr

    von: dakota104

    Huhu, ich wäre gespannt wie der Rasierer am Hals rasiert. Hier hat mein derzeitiges Modell etwas Probrleme und ich muss mehrmals drüber fahren.

  • 11.09.12 -10:02 Uhr

    von: mary2210

    mich würde intressieren, wie der neue Braun beim starken Bartwuchs reagiert, wie reagieren die Messer bei Pickeln oder Akne

  • 11.09.12 -10:04 Uhr

    von: DER_TESTER4

    @Newangelos:

    Klasse, mal ein Bericht über das Design!

    Habe mir das statement Deiner Frau durchgelesen. :-)

  • 11.09.12 -10:25 Uhr

    von: Kater1980

    und wie is der so?????mfg

  • 11.09.12 -10:32 Uhr

    von: Baze

    wichtig sind für mich immer noch die Hautirritationen so wie die Übergangsbereiche die wohl wenn ich den Eingangspost richtig verstanden habe bei den meisten auf nicht ganz so großes Interesse stößt

    die Länge der tatsächlichen Akku lauf zeit ist ein wichtiger Punkt (besonders wenn man mal nen Wochenende oder ne Woche auf Campingurlaub ist oder so)

    der Langzeittest mit dem Akku ob er schwächer wird von der Leistung her nur von den 75 Leuten zuverlässig gemacht werden können die den braun behalten dürfen bzw. am ende zugeschickt kriegen nach der Verlosung
    daher bin ich der Meinung das dieser Test innerhalb der offiziellen Rasierphase eher extremst uninteressant ist (da nicht aussagekräftig genug)

    p.s. danke an die Onlinereporter die fleißig am testen sind
    und an die von denen man weniger hört traut euch und rückt ein wenig ins Rampenlicht hier beißt keiner (außer vll. auf Wunsch)

  • 11.09.12 -10:33 Uhr

    von: dynamodresden

    Wie reagiert das Scherblatt auf z. B. mehr Druck, z. B. im Bereich des Kinns, da hier eher punktuell Druck aufkommt und kommt es zu Hautreizungen dabei?

  • 11.09.12 -11:07 Uhr

    von: RayManX

    Wie laut ist das Gerät?
    Muss mal viel Druck auf anwenden damit die Rasur klappt?

  • 11.09.12 -11:18 Uhr

    von: digicube

    Hallo,
    ich hätte gern von einer Seite eine morgentliche Backenrasur, aber bitte mit Fotound Datum etc..
    Danke.

  • 11.09.12 -11:27 Uhr

    von: Mittlebenskrise

    Hallo,
    gute Berichte bisher! Danke an alle Tester. Noch eine Frage von mir: Wie schneidet der Braun im Vergleich zum Nassrasieren ab? Vielleicht ist ja einer der Tester so engagiert, sich die eine Hälfte des Gesichts nass und die andere mit dem Braun zu rasieren und davon ein Foto zu machen. ;-)

  • 11.09.12 -11:36 Uhr

    von: Newangelos

    Onlinereporter

    @ DER_TESTER4 freut uns dass dir es gefällt :) Ja wir sind der Meinung, dass das Design genauso wichtig ist :) Und dieses Modell ist echt der hammer.

    Blog über das Design : http://testblog-for-you.blogspot.de/2012/09/design-braun-rasierer-5090cc.html
    Wir freuen uns sehr über Follower und Leser auf unseren Blog genausp wie Kommentare.

  • 11.09.12 -11:58 Uhr

    von: dr.goebel

    Onlinereporter

    Das Rasurergebnis ist super, gerade in Kinnbereich und vor allem unter der Nase.
    Die Haut fühlt sich nach der Rasur sehr gut an, keine Reizung oder ähnliches. Akkutleistung ist super, und gereinigt wird der Rasierer von mir nach jedem benutzen.
    Der Rasierer fühlt sich gut in der Hand an, und wie bereits erwähnt, ich bin von dem Ergebnis sehr beeindruckt!

  • 11.09.12 -12:15 Uhr

    von: Stuffi90

    Onlinereporter

    https://vimeo.com/49222928 hier könnt ihr euch mal die Reinigungsstation in Aktion ansehen :-)

  • 11.09.12 -12:15 Uhr

    von: jackson66

    Onlinereporter

    @RayManX
    das Gerät hat eine Lautstärke von ca. 72 dB der 7075 ist ca. 4 dB leiser, der neue hört sich im Vergleich viel lauter an.
    Mit leichtem Druck hat man ein sehr gutes Rasierergebnis, heute kommt mein Bart ab habe mich seit Freitag nicht mehr rasiert.

  • 11.09.12 -12:30 Uhr

    von: MunichLifestyle

    Onlinereporter

    Im Vergleich zu meinem jetzigen Rasierer von Braun (Braun 8985 Complete System 360°) bleiben hier die lästigen Härchen unter der Nase, seitlich am Hals und die ganz feinen an den Wangenknochen nicht mehr stehen. Und das, nachdem ich mich extra für den Test (bei ziemlich starken Bartwuchs) die letzten 3 Tage nicht rasiert habe! Ich bin von Tag zu Tag mehr begeistert über die Performance des Series 5! Auch der Vergleich wie der Series 5 in der Hand liegt ist viel, viel besser! Das Rasierergebniss bekommt eine glatte 1+! :)

  • 11.09.12 -12:58 Uhr

    von: freemanxdeluxe

    Onlinereporter

    also ich finde den Braun Rasierer einfach nur Super.Für meinen Bartwuchs ist der Rasierer einfach TOP.
    Rasur,Qualität,Handhabung etc alles eine 1+…
    bin einfach nur überzeugt von dem Rasierer.

  • 11.09.12 -13:02 Uhr

    von: modellflieger

    Hallo, wie ist die Verarbeitung des Rasierergehäuses? Besteht hier auch die Gefahr wie bei den Vorgängermodellen, das sich die Farbe des Gehäuses im Bereich unterhalb des Scheerkopfes durch die Reinigungsflüssigkeit löst?
    Wie findet ihr das Design und die Farbgebung des Rasierers?
    Wie liet er in der Hand? Ist er leicht?

  • 11.09.12 -13:34 Uhr

    von: juro_1966

    Wie ist es, wenn man auf Reise geht, muss die lade-reinigungsstation mitgenommen werden und wie verstaut man das Gerät am besten?

  • 11.09.12 -13:49 Uhr

    von: Pohly

    Gibt schon allerhand interessante test etc.
    Mich würde mal interessieren was die Freundin/Frau zur rasur sagt.
    Denn mein Gradmesser für die Qualität eines Rasierers (zumindest das Ergebnbis) ist meine Freundin;)

  • 11.09.12 -14:03 Uhr

    von: carsten424

    Wie gut rasiert er am Körper?

  • 11.09.12 -14:07 Uhr

    von: Newangelos

    Onlinereporter

    @Pohly meine Frau findet es zu kratzig ;)

  • 11.09.12 -14:55 Uhr

    von: Sinistral

    Die Fragen passen soweit sehr gut. Und danke für die schon erfolgten Antworten!

  • 11.09.12 -15:05 Uhr

    von: dblmg

    Wieso reinigt fredo den Scherkopf noch bevor er ihn in die Reinigungstation gibt? Ist der Sinn der Station nicht ein einfaches “fire&forget” Prinzip, sodass ich nicht noch zusätzlich manuell reinigen Muss?

  • 11.09.12 -15:30 Uhr

    von: KaiserWilhelm

    Onlinereporter

    Da ich nun auch schon einige Zeit teste, hier einige Antworten bezogen auf die letzten Fragen. Der Rasierer kann direkt mit einem Ladekabel aufgeladen werden, so dass man auf Reisen nicht die komplette Station benötigt. Durch Abnahme des Scherblattes kann dann halt wieder normal manuell gereinigt werden. Der Rasierer lässt sich im mitgeliefrten Etui gut verstauen. Er hat schon ein gewisses Eigengewicht, liegt also eher schwerer aber gut in der Hand. Wie lange die Kartusche hält hängt von der Verschmutzung und Häufigkeit der Inanspruchnahme der Reinigung ab. Aufgrund meiner Erfahrungen mit anderen Systemen (Panasonic) kann ich nur sagen, dasss ein manuelles kurzes Ausschütten der Stoppeln zu weniger Reinigsaufwand führen und damit zu geringeren Wechseln. Meine Panasonic-Reinigungsstation arbeitet mit kleinen Kartuschen und Wassertank. Hier ist die Braunreinigung wesentlich besser (gründlicher in der Reinigung) und der Wechsel ist auch nicht so umständlich (Ausspülen des alten Behälters, Wasser nachfüllen, Rückstände beseitigen entfällt). Klarer Pluspunkt für Braun. Von der Rasur für mich absolut überzeugend, sehr gründlich gerade im Kinn- und Halsbereich, ich brauche viel weniger Zeit für meine morgendliche Rasur als mit meinem Panasonic- oder Phillips-Rasierer. Der Akku ist super schnell aufgeladen. Das Gerät ist im Betrieb deutlich leiser als andere Geräte, das und die glatte Haut gefällt auch der Partnerin ;-) .

  • 11.09.12 -15:59 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @Roverflieger

    Auch ich hatte mit meinem alten Braun in diesem Bereich ständig Probleme. Aber mit dem 5090CC klappt das einwandfrei!

  • 11.09.12 -16:00 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @WhiteExe

    Auch unter Nase/Mund kommt man mit dem 5090CC anstandslos hin.

  • 11.09.12 -16:04 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @Master_nick

    Wenn die Station umfällt läuft auch die Flüssigkeit aus.

    Im Urlaub / auf Reisen langt es zu, den Rasierer mit der mitgelieferten Bürste auszupinseln und unter klarem Wasser abzuspülen. Da geht auch nichts kaputt.

  • 11.09.12 -16:06 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @Chutullu

    Der Braun 5090CC kommt schon sehr nahe an eine Nassrasur ran. Das gleiche oder gar bessere Ergebnisse wirst Du aber niemals mit einem elektr. Rasierer erziehlen können – so ehrlich muß man sein.

  • 11.09.12 -16:07 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @schmusebaer76

    Im Moment ist der günstigste Preis 249,00€.

  • 11.09.12 -16:10 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @dynamodresden

    An den Problemzonen sollte man sogar ein klein wenig mehr Druck ausüben, damit sich der Scherkopf optimal anpassen kann. Hautirritationen – bei mir keine Spur davon.

  • 11.09.12 -16:19 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @tifosi als Verbesserungsvorschlag für die Firma Braun
    @ juro_1966

    Als Zubehör wird ein Reiseetui mitgeliefert, das aber leider nur Platz für den Rasierer und zur Not für die Reinigungsbürste bietet. Das Ladekabel muß seperat mitgeführt werden.
    Hier sollte die Firma Braun auf alle Fälle Abhilfe schaffen – Der Pinsel und das Kabel müssen ja mit, ergo sollte dafür auch Platz im Reiseetui sein. Bei einem so hochwertigen Gerät sollte das doch möglich sein.

  • 11.09.12 -16:21 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @Pohly

    Also meine Madame ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden – und du hast absolut Recht, das ist der wahre Gradmesser.

  • 11.09.12 -16:25 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @dblmg

    Da muß man vorab auch nichts reinigen – einfach in die Reinigungsstation – einschalten – fertig. Das erforderliche Reinigungsprogramm wählt die Station auch selbständig aus.
    Wird wirklich auch tadellos sauber.

  • 11.09.12 -16:33 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @tifosi

    Nun wird es langsam unübersichtlich.
    Nun haben wir 2 Blogs auf denen Fragen und Antworten gepostet werden.

    1.)Die Rasierphase kann beginnen!
    2.)Unsere Reportageaufträge sind da!

    Kann man die nicht zusammen fassen oder einen sperren?

  • 11.09.12 -16:43 Uhr

    von: Newangelos

    Onlinereporter

    wir haben die erfahrung gemacht, dass bei empfindlicher haut der Rasierer Hautirritationen hervorruft :(

  • 11.09.12 -17:03 Uhr

    von: metatron

    DANKE für Die Rückmeldung zu dem ‘Unternase-Bereich’!!

    Hat jemand einen 7er Rasierer? Ist dieser neue 5er besser, vom Rasurergebnis??? Farbe, Preis, Gewicht, etc sind mir echt egal.

    Ich lese hier fast jeden Tag und ich meine so einen Vergleich schon gesehen zu haben, aber ich finde nix mehr, ist alles zu viel für mich geworden. DANKE!!

  • 11.09.12 -17:28 Uhr

    von: Fredo2249

    Onlinereporter

    @dblmg und @willamsbirne

    Natürlich MUSS man nicht die Haare mit der Bürste entfernen, man kann die Katusche mit der Reinigungsflüssigkeit auch direkt voll sauen.
    Es macht aber Sin mal eben die Haare weg zu bürsten und somit etwas weniger Haare in der Flüssigkeit zu haben. So hat man von dem ganzen länger was.
    Und die Bürste wird ja auch mitgeliefert.

  • 11.09.12 -18:09 Uhr

    von: Mackelow

    Onlinereporter

    Hab auf meinem Blog auf einige der Fragen geantwortet, lest es euch doch mal durch!

    http://brauns5projekt.blogspot.de/2012/09/reportageauftrage-der-onlinesupporter.html

    Außerdem ein VideoBericht über FlexMotionTec und MultiHeadLock:

    http://brauns5projekt.blogspot.de/2012/09/hier-ein-kleiner-videobericht-uber.html

  • 11.09.12 -18:20 Uhr

    von: minitower76

    Onlinereporter

    Ich schließe mich dabei der Meinung von Fredo2249 an. Auch ich benutze vor dem Einsetzen des Rasierers in die Reinigungsstation kurz die mitgelieferte Bürste, um die rasierten Haare wenigstens grob zu entfernen. Die Reinigungsstation sehe oder nutze ich eher aus hygienischen Gründen. Etwas nachteilig daran finde ich die Größe der Station (speziell die Höhe, wenn der Rasierer darin platziert ist), denn je nach Platzverhältnissen im Bad kann es somit schon mal auf der Ablage unter einem Spiegelschrank recht eng werden. Aber steckdosenbedingt habe ich leider keine Alternative.
    Dafür bin ich von der Rasierleistung umso begeisterter. Das Ergebnis ähnelt schon stark einer Nassrasur und wirkliche Problemzonen gibt es – zumindest bei mir – dabei auch nicht. Klasse! Und obwohl ich bei manchem Rasierer auch mit starken Hautirritationen zu kämpfen habe, sind solche Phänomene beim 5090cc bei mir nicht im Ansatz vorhanden.
    Lobenswert finde ich außerdem die Haptik und die Verarbeitung. Hier gibt’s nichts zu meckern.
    Schade: Das mitgelieferte Reiseetui macht zwar einen tollen Eindruck, bietet aber leider keinen Platz für das Ladekabel mehr. Im Fall von längeren Reisen muss dieses also separat eingepackt werden.
    Mein Gesamteindruck ist bis jetzt eine 2+.

  • 11.09.12 -18:22 Uhr

    von: jensman80

    wow,hier bekommt man ja wirklich viele informationen die einen helfen sich für das gerät zu entscheiden

  • 11.09.12 -18:28 Uhr

    von: mal_testen73

    Erstmal Danke an die fleißigen Reporter. Ich finde das schon viele wichtige Fragen geklärt worden sind. Vorallem die Vergleiche mit der Konkurenz und mit älteren mittlerweile etwas günstigeren Braungeräten finde ich sehr gut.

    Der Rasierer scheint ja echt wirklich gut zu sein.

    Das Ladekabel muss ich nicht unbedingt mitnehmen. Die Frage ist einfach wieviele morgendliche Rasuren eine Akkuladung schafft? Und wie beeinflusst der Einsatz des Langhaarschneiders die Akkuleistung? Der Test Auftrag: längeren Bart mit dem Langhaarschneider entfernen und dann ohne zuladen normal rasieren.

  • 11.09.12 -18:38 Uhr

    von: Mackelow

    Onlinereporter

    @mal_testen73:
    Zur Akkuladung habe ich in meinem Bericht was geschrieben… (http://brauns5projekt.blogspot.de/2012/09/reportageauftrage-der-onlinesupporter.html)
    Das Gerät schafft um die 40 Rasuren (á 3 Minuten) – eventuell kann man noch abziehen, dass es sich mit der Zeit etwas entlädt: -Gute 35 Rasuren also.
    Wie die Akkuleistung durch den Präzisionstrimmer beeinflusst wird, kann ich nicht sagen. Schätzungsweise aber würde ich meinen, dass der Trimmer einiges weniger verbraucht und demnach sollten sich nicht viel weniger Rasuren ergeben.

  • 11.09.12 -19:02 Uhr

    von: Maik-Werner

    Onlinereporter

    Auch von mir ein kurzes Statement zum Rasurergebnis:

    Ich habe den direkten Vergleich zu einem “Mittelklasse-Philishave”. Auch dieser Rasierapparat erzielt saubere Ergebnisse. Der große Unterschied zum Braun Series 5 ist aber, dass es mit dem Philishave viel länger dauert, bis dasselbe Rasurergebnis erzielt wird. Denn mit dem Braun brauche ich nur ein- bis zweimal über das Gesicht gehen, wohingegen ich mit meinem Philishave – trotz eines frisch ausgetauschen Scherkopfes – vier- bis fünfmal rüber gehen muss.

  • 11.09.12 -19:06 Uhr

    von: Maik-Werner

    Onlinereporter

    @ RayManX

    Ich finde das Gerät im Vergleich zu meinem Philishave ziemlich laut und es vibriert auch viel doller. Meine Frau hat sich schon beschwert, dass unser Kind von meinem morgendlichen Rasieren geweckt wird, weil es so laut ist… Ganz so schlimm, wie meine Frau behauptet, ist es aber nicht.

    Es muss nicht viel Druck ausgeübt werden, um gute Rasuerergebnisse zu erzielen.

  • 11.09.12 -19:12 Uhr

    von: Maik-Werner

    Onlinereporter

    @ Mykola: “Mich würden interessieren, ob die Hautirritationen, Rötungen usw. eintreten, wenn man bisher nur den Nassrasierer benutzte.”

    Ganz im Gegenteil. Ich habe früher ausschließlich nass rasiert und hatte immer Probleme mit Rasurbrand, da ich wohl recht empfindliche Haut habe. Der Braun Series 5 scheint hingegen sehr hautfreundlich zu sein.

  • 11.09.12 -19:14 Uhr

    von: golfenlotus

    Wie sieht es denn mit den kleinen “Problemhärchen” aus, die bei jeder Naßrasur evtl. stehen bleiben. Die sind dann nach einer Woche bei einem glatt rasiertem Gesicht Auffallend lang!

  • 11.09.12 -19:59 Uhr

    von: D1Telekom

    Onlinereporter

    Ich war jetzt eine Woche auf Dienstreise und muss sagen dass ich echt begeistert bin von dem Akku. Nach einer Woche rasieren (jeden Tag ca. 5 Minuten) noch immer 3 LED´s und volle Leistung. Daheim wieder angekommen war der Rasierer nach einer guten halben Stunde wieder aufgeladen. Bei der ersten Reinigung war es diesmal die lange Variante (3 Tropfen) und er war wieder frisch. Generell würde ich für die Rasierleistung eine 2+ geben. Es ist der beste Elektrorasierer den ich je genutzt habe. Etwas besser könnte es noch in der Kinnpartie sein, aber sehr hautfreundlich.

  • 11.09.12 -21:07 Uhr

    von: ms.n

    Onlinereporter

    Ich hab grad was von 5 Minuten gelesen. Damit komm ich leider nicht hin. 10 Minuten werden’s bei mir schon, um die Rasur komplett zu machen. Auch kann ich nicht nachvollziehen, wie “mit einem Str(e)ich” eine akzeptable Rasur entstehen kann.

    Nichtsdestotrotz bin ich mit Rasierer und dem Rasurergebnis sehr zufrieden. Auch an den genannten Problemzonen Übergang Kinn-Wange oder auch “rund um dem Mund” liefert er ein tadelloses Ergebnis. Mit dem 5090cc hat man definitiv eine gute “Straßenlage”, d.h. er passt sich den Rundungen in und um das Gesicht sehr gut an. Auch wenn beim letzten Mal noch ein Härchen stehen geblieben sein sollte, spätestens beim nächsten Mal nimmt er dieses auch mit.

    Auch ist vor Kurzem mal die Frage nach den Rasurergebnissen an anderen Körperstellen gefragt worden. Auch hier kann ich nur wiederholen, was ich oben schon gesagt habe. Zumindest nach meinem optischen und haptischen Dafürhalten und den Aussagen meiner Frau ;-) . Auch an ihren Beinen funktioniert der 5090cc tadellos, wenn’s zwischendurch mal schnell gehen soll und der (Zitat) “Braun doch so schön griffbereit in der Station steht.” (Zitat Ende)

    Mit dem Trimmer steh ich ein bisschen auf Kriegsfuss, aber das liegt offenbar an der Übung. Durch die abgerundete Form funktioniert das trimmen einwandfrei. Nur beim “Zielen” hapert’s etwas, da hier oberhalb der Schereinheit noch eine Plastikkante übersteht, an der ich zumindest nicht vorbeisehen kann und hier rund 1 Milimeter “Blindflug” notwendig ist. Aber, wie gesagt, das kann sich mit der Zeit noch legen.

    Als bisheriger “Rundscherkopfrasierer” hatte ich bis dato immer wieder Probleme mit gereizter Haut. Mit dem Braun kenn ich das Problem nicht mehr. Sowohl während der Rasur als auch danach bleibt die Haut “kühl” und ohne Rötung. Hier konnte ich auch keinen negativen Effekt feststellen, als der Rasierer von der Reinigungsflüssigkeit noch feucht wahr. Soviel also zur dermatologischen Verträglichkeit. Von reinem Alkohol oder nur von Wasser als Ersatz in die Reinigungskartusche würde ich wirklich abraten.

    Langsam hab ich den Verdacht, dass Braun den Verschmutzungsgrad anhand der Ein-/Ausschaltvorgänge errechnet. Nach einer längeren Rasur wurde grad mal ein Tropfen auf der Station angezeigt. Bei mehreren in der Summe kürzeren Rasurvorgängen waren’s dann schon zwei bis drei. Das Ergebnis ist wunderbar. Ohne Klopfen, Spülen, Trocknen, Bürsten hat man am nächsten Morgen einen einwandfrei sauberen und frisch durftenden Rasierer zur Hand. Durch den leicht öligen Film, den die Reinigungsflüssigkeit hinterlässt, wird einerseits der Scherkopf gepflegt und andererseits gleitet der Rasierer meiner Meinung nach angenehmer über die Haut.

    Auch gut finde ich die Option, unter fließendem Wasser zu reinigen. Gerade auf Reisen wird man die Reinigungsstation wohl nicht mitnehmen, da Kleckerrisiko und zu sperrig. Dann ist die Alternative mit Wasser optimal. Und zu Hause einfach wieder in die Station und die Geschichte passt wieder.

    Zur Akkuleistung kann ich nur sagen: Wenn’s im Langzeigbetrieb so bleibt, dann ist der nicht leerzubekommen. Mit einer Rasur schaff ich derzeit maximal 1 LED, das sollten 20 % der Akkuleistung sein. Auch bemerkt man keine schwächere Leistung nach längerer Betriebsdauer.

    Was mich etwas stört, ist das Pfeifen des Netzteils. Nachdem der Ladevorgang und der Reinigungsvorgang nach einer Rasur nahezu identisch sind und ich nach dem Rasieren nicht gleich fluchtartig das Bad verlasse, kann ich dann – auch aus Stromspargründen – das Netzteil ausstecken, nachdem ich mit der Morgentoilette komplett fertig bin.

    Durch das runde Design, die griffige Oberfläche und die gute Beweglichkeit des Scherkopfes ist auch unter Ergonomiegesichtspunkten eine angenehme Rasur möglich (wenn man von den Verrenkungen absieht, die man dabei schon mal gern macht.).

    Fazit: Mit diesem Rasierer legst Du eine Rasur in Formel-1-Manier hin: Schnittiges Design, toller Abzug, super Geschwindigkeit, perfektes Ergebnis – und der Boxenstopp erledigt sich von allein.

  • 11.09.12 -21:09 Uhr

    von: HS79

    Onlinereporter

    Zur Rasierleistung kann ich bislang positives berichten. Bevor ich detailliert hierauf eingehe, werde ich das Gerät aber erst mal noch eine Weile testen. Die Hautschonung ist sehr gut, auch die Reinigungsstation macht einen guten Job.

  • 11.09.12 -21:11 Uhr

    von: HS79

    Onlinereporter

    P.S. ich brauche für eine komplette Rausr ca. 3 Minuten. Bereiche müssen dabei mehrfach abgefahren werden, aber das habe ich noch bei keinem Gerät anders erlebt. Die Angabe bezieht sich auf die tägliche Rasur.

  • 11.09.12 -21:14 Uhr

    von: Computertourie

    Onlinereporter

    @Roverflieger
    @Wierdo

    Ich habe das Thema in meinem Blog beschrieben da ich die Probleme auch habe.
    http://computertourie.blogspot.de

  • 11.09.12 -21:15 Uhr

    von: StilleQuelle

    Onlinereporter

    Mit dem Rasierergebnis bin ich top zufrieden, hab das auch schon mal hier geschrieben. Der Braun 5090cc rasiert gründlicher und besser als die Geräte, die ich bisher benutzte. Besonder am Abend merkt man, dass der Bartwuchs noch nicht so ausgeprägt ist wie mit einem anderen Rasierer, der nicht so leistungsstark ist. Der Braun passt sich super den Gesichtsformen bzw. Konturen an und arbeitet dabei schnell und gründlich. – Weltklasse -! Auch die Haut ist während und nach der Rasur nicht gereizt, könnte auch sein, dass durch die bessere Reinigung mit der Station der Rasierer angenehmer zur Haut ist. Zur Zeit teste ich das Akku, ist seit der ersten Rasur 16 mal benutz wurden und hat noch 3 Balken. Mal sehen wie lange es noch durchhält. Aber die jetztige erreichte Akkuleistung ist schon erstaunlich und top.

  • 11.09.12 -21:20 Uhr

    von: Mosaik

    Onlinereporter

    Nun ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Reinigungsstation auch ohne Vorreinigung des Rasierers mit der Bürste einen ordentlichen Job macht. Wenn ich mich täglich rasiere und danach immer eine Reinigung durchführe ist das kein Problem. Selbst wenn es mal wieder etwas länger war, also der Bart, klopfe ich nur den Scherkopf aus und ab in die Reinigungsstation. Mehr Zeit möchte ich nicht damit verbringen. Wofür hat man denn diese Station sonst?!
    Wie lange der Akku hält kann man so leider schlecht testen, da er immer wieder nachgeladen wird, sobald der Rasierer wieder in der Ladestation steht. Hier wäre es vielleicht geschickt, wenn man das Laden unterbinden könnte, würde die Akkulebensdauer wahrscheinlich verlängern, oder ist das bei Lithium-Ionen-Akkus egal?

  • 11.09.12 -21:20 Uhr

    von: Computertourie

    Onlinereporter

    Ich habe bei mir im Blog ein Video in Echtzeit in dem die komplette Reinigung der Station vorgeführt wird.

    http://computertourie.blogspot.de

  • 11.09.12 -21:25 Uhr

    von: dirkl79

    Onlinereporter

    Ich habe den Rasierer jetzt schon oft benutzt und kann absolut nicht behaupten, dass die Leistung im Laufe der Zeit nachläßt. Auch eine längere Rasur kann mit dem echt tollen Gerät problemlos durchgeführt werden.

    Der Übergangsbereich von Hals zu Wange läßt sich mit dem Braun ebenfalls deutlich besser “erledigen” als mit den Geräten die ich vorher hatte (z.B, von Panasonic) oder meinem jetzigen “Zweitrasierer” Braun Series 3. Der Series 5 ist um ein vielfaches gründlicher und schonender! Lediglich am Kehlkopf muss ich ein oder zwei mal öfter drüber rasieren.

    Was mich an meinem Testgerät stört, ist das es im Vergleich zu meinem Series 3 sehr viel lauter ist! Das Brummen und Dröhnen ist hoffentlich nicht normal, auch wenn ich das Gerät schon auf lose Teile und sonstige Defekte überprüft habe! Ein Gerät dieser Preisklasse muss sehr viel leiser agieren!

    Mein Fazit bisher: Der beste Elektrorasierer den ich je in der Hand hatte! Super Design, tolles Rasierergebnis und sehr gute Reinigung in der Station. Lange Akkulaufzeit und gute Ergonomie runden das Ergebnis ab! Lediglich der Geräuschpegel ist zu groß!

  • 11.09.12 -21:26 Uhr

    von: Mosaik

    Onlinereporter

    Bezüglich des Verschmutzungsgrades ist meine Erfahrung, dass dieser alleine durch die Einschaltdauer ermittelt wird. Wüsste auch nicht wie es anders möglich sein sollte. Wenn man den Rasierer einfach nur einschaltet und ein paar Minuten laufen lässt erscheint auch der Hinweis auf erforderliche Reinigung (Tropfen).

    Ach ja, mit dem Rasurergebnis bin ich bisher sehr zufrieden. Einzig der Übergang Kinn/Hals/Wange braucht immer etwas mehr aufmerksam, leider bei allen bisher eingesetzten Rasierern nicht anders gewesen.

  • 11.09.12 -21:47 Uhr

    von: surfmen

    Onlinereporter

    Ich habe nun den Rasierer einige Tage getestet. Momentan test ich den Rasierer in Bezug auf die Akkuleistung. Bisher läuft der Rasierer seit 5 Tagen ca. 5 Min. und die Akkuanzeige ist nur ein Balken gesunken.
    Die Reingung an der Ladestation erfolgt selbstständig und die Dauer der Reinigung ist abhängig von dem Zeitpunkt der letzen Reingung über die Ladestation.
    Das Design ist sehr gut gelungen und mit der Gummiummantelung liegt er sehr gut in der Hand zudem ist der Rasierer dank der Ummantelung sehr rutschfest, wenn ihn z.B am Waschbecken ablegt.

    Die Rasierqualität ist mit neuen Scherblatt sehr gut, ob sie im Laufe der Zeit abnimmt kann ich bisher nicht sagen, aber den Kusstest nach der Rasur hat er sehr gut absolviert.

    Ihr könnt Euch gerne auch in meiner Facebookgruppe weiter informieren, dort sind auch Videos zu sehen:

    http://www.facebook.com/groups/428795170499580/

  • 11.09.12 -22:18 Uhr

    von: badmax

    Ich finde Eure Tests und Antworten wirklich schon super, liebe Onlinereporter!

    Was mich zusätzlich noch interessieren würde: führt die Rasur zu besonders starken Hautreizungen/Rötungen?

  • 11.09.12 -22:19 Uhr

    von: Computertourie

    Onlinereporter

    Habe gerade bei Ebay ein Angebot gesehen in dem die 20€ Amazon Gutscheine verkauft werden. Diese Gutscheine haben doch nur die Onlinereporter bekommen?
    Naja, Hauptsache ein wenig Kohle machen. 7 Gutscheine sind schon verkauft. Echt traurig. Teste lieber Deinen Rasierer. TRND sollte mal einen Testkauf machen und den Rasierer zurück fordern.

  • 11.09.12 -23:01 Uhr

    von: MD87M

    Ich kann nachfolgend berichten: der Akku hält sehr lange vor, benutzte ihn 5 mal und der Motor zeigt keinen Verlust. es waren immer noch 3 LEDs an von 5 Leds. Zur Reinigungsstation: auch wenn man ihn gar nicht reinigt, (nach der 5. Rasur zeigt die Reinigungsstation die max. 3 LEDs an) dauert der dann eingeleitete Vorgang nur ca. 2-3 Minuten. Das Gerät ist am anderen Morgen trocken und aufgeladen (Das Laden wird nach dem Reingen durch Tastendruck eingeleitet). Die Bedienung der Reingungs-Station ist wirklich sehr einfach. Das Laden endet automatisch auch das abschalten geschieht automatisch. ich entferne momentan das Ladekabel solange ich das Gerät weder Laden noch reingen möchte. Negatives: Die Reinigungskartusche schwappt leicht über beim ersten Öffnen, man müsste das besser bebildern auf der Kartusche am besten eine Überfolie mit deutlichen Hinweisen in international verständlichen Symbolen. Auch schlecht gelöst, die Hinweise sind unten aufgeklebt, also wenn man den Verschluss nicht aufbewahrt hat, kann man sie nicht mehr lesen. Das leise “Singen” des Ladeadapters ist bei mir fast nicht zu hören bei mir also nicht negativ (zum Vergleich, mein smartphone-Lader “singt” auch ganz leise). DER PREIS, hier stosse ich leider überall auf Ablehnung. Bei Ciao bietet Otto den Rasierer für 249,– an und amazon will 299 mit Gutschein 279 also immer 30 Euro mehr als Otto. Ein nicht ganz hinkender Vergleich: der Series 3 Rasierer ist auch mit 3 beweglichen Folien und Reinigungsstation derzeit bei E-Bay NEU für 69,– als Posten zu bekommen. POSITIVES: die Reinigung ist perfekt. Meine Problemzone Hals “fisselige Haare” meistert er so gut, dass ich diese Zone mit dem Gerät nicht mehr als Problemzone bezeichnen kann :-) Weiteres: Das Scherblatt ist nicht viel teurer als für den Standard Series 1, den ich noch besitze, Sehr positiv! Meine Argumente bei “Nassrasierern” lauten: “welche Klingen kaufst Du, wielange hält eine und wieviel kostet Dich das in einem Jahr, rechne mal bitte vor” das natürlich freundlich lächelnd… Das Argument, “Ein Nassrasierer rasiert besser” ttrifft nicht immer zu, bei Einweg und 2 Klingensystemen z.B. schneide ich mich so oft, dass ich die Finger davon lasse. Was kann ich noch berichten… Er gefällt mir vom Design super. man sollte den Verschluss der Reinigungskartusche aufheben. Es ist zwar sanfte Gewalt nötig, aber meine Test-Kartusche konnte ich erfolgreich verschliessen. Der Duft am Morgen ist angenehm. Die gleiteigenschaften sind OK aber einige Stellen erfordern doch stärkeren Druck, damit sich die Scherblätter gut anlegen, dann lässt er sich schwer “ziehen”. Alles in Allem bin ich persönlich vom Ergebnis zwar zufrieden, und es ist schon ein tolles Gerät aber die kleinen Unterschiede mögen mir nicht den hohen Preisunterschied zum Series 3 zu rechtfertigen… mein Preis wäre irgendwo bei 190 Euro angedacht, das ist meine persönliche ehrliche Meinung. Die Reinigungsflüssigkeit sehe ich nicht zwingend nötig, destiliertes Wasser langt da auch… Das Argument ist wohl die gute Trockeneigenschaft und Hygiene der alkoholhaltigen Flüssigkeit…

  • 12.09.12 -00:59 Uhr

    von: olaf13

    Onlinereporter

    Hallo zusammen. Schon viele gute Komentare. Und viele haben ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht ;-) Dann geb ich auch mal einen ab.
    Also eine häufige Frage war ja zum Thema Reinigung des Rasierers. Ich habe dabei festgestellt, je länger man rasiert, desto länger reinigt sich der Rasierer danach auch. Von meinem alten Rasierer (aus der 3er Serie) kann ich als Erfahrung sagen, wenn man den Rasierer vorher ausbürstet, dann hält auch die Reinigungskartusche länger. Und ab und zu kann man auch mal nur jeden zweiten Tag die Reinigungsstation nutzen. Zwischendurch den Rasierer einfach unter Wasser abspülen, beim Series 5 geht das ja. Was ich außerdem auch als Vorteil sehe, denn wenn ich nur mal einen Tag oder zwei Tage auf Geschäftsreise gehe, dann möchte ich ja nicht die Reinigungsstation mitnehmen, denn etwas unhandlich ist die ja leider schon :-( Zudem würde man sicher auch einiges von der Reinigungsflüssigkeit “verleppern” bis man wieder daheim ist. Aber hygienisch ist das natürlich schon, man hat immer einen frischen Rasierer und während des Reinigungsvorganges hat man einen angenehm frischen Duft im Bad, sowieso wenn man noch die Reinigungsflüssigkeit mit Zitronenduft hat, die hatte ich bei meinem vorigen Series 3. Mhhh ;-) Duftet wirklich sehr frisch und angenehm.
    Das mal zum Thema Reinigunsstation. Seit ich meinen ersten Braun rasierer habe, habe ich ein viel reineres Hautbild und kaum noch Probleme mit Pickelchen und Hautrötungen, was ich vorher leider schon öfter mal hatte, als ich noch einen Dreikopfrasierer hatte. Also ist die Reinigung mit der Reinigungsflüssigkeit eine wirklich saubere Sache, die ein richtiges Wellness für die Haut ist. 1A+

  • 12.09.12 -04:59 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @badmax

    Nein, ganz im Gegenteil.
    Mein alter Braun und das aktuelle 3 Kreisel Top-Model lösen da bei mir viel heftigere Hautreaktionen aus. Seit ich den 5090er verwende, gibt es da gar keine mehr.

  • 12.09.12 -08:07 Uhr

    von: Stevie84

    Onlinereporter

    Ich habe den Rasierer jetzt mehrmalig getestet und bin sehr positiv überrascht. Bislang hatte kein Trockenrasierer meine Erwartungen an eine perfekte Rasur erfüllt. Entweder waren die Trimmer für längere Barthaare nicht zu gebrauchen oder die Rasierer arbeiteten an den Übergängen nicht sauber genug. DIese Probleme hat Braun mit dem Series 5 in Perfektion gelöst. Der Rasierer entfernt zuverlässig, gründlich und gleichmäßig alle Barthaare und ist dabei sehr sanft zur Haut. Die Zeiten des Nassrasierens gehören bei mir endgültig der Vergangenheit an. Der Rasierer bekommt von mir eine absolute Kaufempfehlung.

  • 12.09.12 -09:22 Uhr

    von: tifosi

    @Machelow: Sehr coole Insights zur Rasiererladung! Gerade die Akkuleistung ist ja immer eine Schlüsselfrage bei Trockenrasierern. ABER: Du darfst ruhig dabei bleiben, dass es 40 Rasuren sind. Denn eine Selbstentladung des Akkus ist bei Lithium-Ionen-Akkus wie im Series 5 auszuschließen.

    @ms.n: Super ausführlicher Beitrag, der bestimmt vielen Onlinesupportern helfen wird. Es wäre auf jeden Fall Wert diesen Beitrag nochmal als Online-Testreportage zu veröffentlichen! :-)

    @Computertourie: Wir registrieren das auch mit den Flyer-Verkäufen. Jedoch muss es nicht zwangsläufig ein Onlinereporter sein, der die Flyer verkäuft. Es können schließlich auch Leute sein, die den Flyer von einem Onlinereporter erhalten haben.

  • 12.09.12 -09:27 Uhr

    von: Arthur2612

    Onlinereporter

    Der Rasierer wird von mir täglich genutz und muss sagen, der Rasierer kann mehr als alles.
    Als Trockenrasier beweist dieser sich hervorragend. Dieser geht sehr flüssig über die Haut und raisert alle Haare beim wenigen drübergehen ab.
    Der Halsbereich ist eine etwas schwierigere Baustelle, jedoch schafft der Braun Rasierer diese nach mehrmaligen Drübergehen.
    Ebenfalls eigenet sich der Rasier im Nasszustand. So ist die Rasur noch sanfter.
    Der Akku hällt sehr lange. Muss diesen höchsten ein Mal ind er Woche aufladen (bei täglicher Rausur).
    Die neue Reinigunsstation wirkt sehr vorteilhaft. Der Rasier wirkt nach dem Reinigen immer frisch und sauber.
    Auch der Langhaartrimmer eignet sich herorragend für Kotletten und dezentere Akzentsetzungen.

    Meines erachtens ist es eine Kaufempfehlung, mit der die Rasur zum angenehmen Erlebnis wird.

  • 12.09.12 -10:12 Uhr

    von: king_20001

    Onlinereporter

    Ich habe mal eine Frage an alle die den Rasierer auch testen dürfen:
    findet ihr es nicht auch etwas merkwürdig dass die Fixierung des Scherkopfes durch nach unten ziehen des MultiHeadLock Schalters aktiviert ist, wo die die rote Markierung auf dem Schalter doch oben ist?!?! Also rot ist für mich eine Signalfarbe und es wäre doch sinnvoller in die Richtung zu verschieben um zu fixieren wo die Farbe Rot ist (Rot = Stopp) was meint ihr?

  • 12.09.12 -10:15 Uhr

    von: king_20001

    Onlinereporter

    ansonsten gibt es wieder neugkeiten in meinem Blog:
    http://braun-series-5.blogspot.de/

  • 12.09.12 -10:42 Uhr

    von: Poloblackmagic

    Onlinereporter

    Wirklich gutes Rasierergebnis. Rasierer wird täglich genutzt!

    PRO CONTRA
    + Design - Lautstärke und Vibration
    + Rasur Ergebnis - hoher Preis
    + Reinigung
    + Handhabung
    + Trimmer

  • 12.09.12 -10:43 Uhr

    von: Poloblackmagic

    Onlinereporter

    Wirklich gutes Rasierergebnis. Rasierer wird täglich genutzt!

    PRO
    + Design
    + Rasur Ergebnis
    + Reinigung
    + Handhabung
    + Trimmer

    CONTRA
    - Lautstärke und Vibration
    - hoher Preis

  • 12.09.12 -10:43 Uhr

    von: DevilD

    Liest sich alles gut, mal abwarten wie sich der Test so entwickelt…mich schrecken noch die Folgekosten ab. Ggf. ist destiliertes Wasser tatsächlich auch geeignet?

  • 12.09.12 -11:03 Uhr

    von: fischeredv

    Onlinereporter

    Habe bisher das Vorgängermodell im Einsatz und muss sagen: Kein Vergleich! Vorher habe ich (fast) immer noch eine Nassrasierer zusätzlich im Einsatz gehabt – DAS ist nicht mehr notwendig!

    Einziges Manko: Der Preis

  • 12.09.12 -11:26 Uhr

    von: Master_nick

    Frage zum Trimmer – lässt er Stoppeln stehen oder ist er wirklich sehr genau?

    Bartkanten damit modellierbar oder eher ein Zusatzgerät notwendig?

    @willamsbirne Danke für die Antwort!

  • 12.09.12 -11:28 Uhr

    von: Mackelow

    Onlinereporter

    @DevilD:
    Destilliertes Wasser kann man -theoretisch- schon nehmen, wie auch alles andere auch.
    Trotzdem würde ich selbst, wenn man wirklich keine neuen Kartusche kaufen möchte, noch lieber eine ähnliche Reinigungsflüssigkeit kaufen, womit man ca. 1-2 Euro pro Kartusche sparen würde.
    Das Problem nur: Man hat -auch wenn man die Kartusche wirklich gründlich spült- trotzdem viel Barthaare/Hautreste in der Kartusche und das bekommt man nicht heraus. Wenigstens ein bisschen desinfizieren mit einer Reinigungsflüssigkeit muss sein, wenn man die Station benutzen möchte! Wenn man nur (dest.) Wasser hineinfüllt, dann sind Hautirritationen 100% vorgeplant ! Wer mit Wasser spülen möchte, der kann das einfach am Hahn machen =)

  • 12.09.12 -12:42 Uhr

    von: Scotty77

    Onlinereporter

    Hat eigentlich noch wer probleme mit der Reinigungskartusche gehabt, das die Flüssigkeit beim einsetzen überschwappt? Habs bisher nur bei “ollydu” Report gelesen.

  • 12.09.12 -14:25 Uhr

    von: jackson66

    Onlinereporter

    Ich hab schon mit dem Vorgängermodell geübt, man muß nur vorsichtig sein, allerdings ist mir beim schliesen der Station etwas Flüssigkeit raus gespritz.

    neue Reportage in meinem blog:

    http://jackson66.blog.de/2012/09/05/braun-5090cc-14676441/#c18298037

  • 12.09.12 -15:40 Uhr

    von: Mackelow

    Onlinereporter

    @tifosi
    Danke für die Rückmeldung.
    Hab mich nun informiert über den Li-Ion-Akku:
    Man sollte nicht andauernd auf 100% aufladen, da durch die höhere Zellspannung der Akku schneller altert. Empfohlen sind 55-75%. Selbstentladung hält sich, wie du schon meintest, auf einem absoluten Minimum.

  • 12.09.12 -16:43 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @king_20001

    Von der Logik her wäre das sicher einleuchtender gewesen, war aber sicherlich eine Designerentscheidung.

  • 12.09.12 -16:45 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @Scotty77

    Bei mir gabs da keine Probleme. Wenn man ein wenig Vorsicht walten läßt, klappt das einwandfrei.

  • 12.09.12 -17:28 Uhr

    von: lanthaler

    Bin schon gespannt auf die Berichte

  • 12.09.12 -19:50 Uhr

    von: Chiggy

    Onlinereporter

    @metatron: Unter der Nase hatte ich auch immer Probleme. Ist aber mit dem Braun kein Problem mehr. Man kann entweder den Kopf arretieren und so dort rasieren, oder man nimmt einfach den Trimmer, wobei dann vielleicht ein minimaler Schatten zurück bleiben könnte. Im Allgemeinen solltest du unter der Nase keine Probleme bekommen! ;)

  • 13.09.12 -00:29 Uhr

    von: crossings

    Macht mal den Freundinkuscheltest: Einmal mit dem Braun Rasierer rasieren und nach 0/3/6/12 Stunden die Freundin probestreicheln lassen und dann das gleiche mal mit einem Nassrasierer (oder einem Kombitrockennassrasierer).

  • 13.09.12 -03:16 Uhr

    von: sugarengel

    Das muss echt mal sagen: Hey ihr Onlinereporter seid einfach super ;-)

  • 13.09.12 -09:24 Uhr

    von: Zwiderwurz

    Onlinereporter

    Hallo, anbei ein paar Ergebnisse.
    nachdem ich einen älteren Braun Rasierer benutze konnte ich die beiden Systeme vergleichen.
    Das Rasiererergebnis ist gründlicher als mit mit meinem älteren Braun. Allerdings bleiben an der Halsgegend dennoch einige Haare stehen, die nur nach mehrmaligen Rasierbewegungen entfernt werden können. Ebenso bereitet der breitere Scherkopf an der Oberlippe etwas Probleme. Dort erziele ich mit dem älteren Scherkopf ein besseres Ergebnis. Dennoch bin ich sehr zufrieden. Die Reinigungsstation ist erstklassig, auch wenn jedesmal die höchste Reinigungsstufe anläuft. Es bleibt kein Barthaar mehr sichtbar!
    Wirklich gutes Rasierergebnis. Rasierer wird täglich genutzt.
    + Haptik
    + Design
    + Rasur Ergebnis
    + Reinigung
    + Handhabung

    - Probleme an der Halsgegend
    - Oberlippe mit leichten Schwierigkeiten
    - hoher Preis und vermutlich hohe Folgekosten (Reinigungsflüssigkeit)

  • 13.09.12 -10:51 Uhr

    von: king_20001

    Onlinereporter

    so meine Reinigungsflüssigkeit muss getauscht werden, hier die Informationen in meinem Blog:
    braun-series-5.blogspot.de

  • 13.09.12 -10:53 Uhr

    von: king_20001

    Onlinereporter

  • 13.09.12 -11:04 Uhr

    von: calimero67

    Folgendes würde mich interessieren:
    - wie sind vor allem bisherige Nassrasierer mit dem Braun zufrieden?
    - hat sich die Qualität gegenüber einem älteren Braun Modell eher verschlechtert oder verbessert (mein Braun ist ca. 5 Jahre alt)

  • 13.09.12 -12:27 Uhr

    von: Mackelow

    Onlinereporter

    @calimero67
    Zur Qualität: Verglichen mit meinem ca. 4 Jahre alten S5 550 ist der neue 5090 um einiges besser. Schwierige Stellen, wie z.B. unter der Nase sind durch gute Ideen, wie dem MultiHeadLock, besser und schneller zu rasieren. Effizienter ist auch der Rest der Rasur, ich brauche fast eine Minute weniger für die normale Rasur als bei dem alten Modell – Scherteile wurde aber seit einem Jahr nicht getauscht, kann also auch daran liegen. Was aber sicher ist, dass das Gefühl während und nach der Rasur besser ist! Auch mit neuen Scherteilen würde mein altes Gerät nicht an dieses Ergebnis rankommen. Die Leistung des “PowerDrive” ist deutlich zu spüren.
    Schau doch mal in meinen Blog rein, hab zu fast allen der Reportageaufträge was geschrieben:
    http://brauns5projekt.blogspot.de/

  • 13.09.12 -12:55 Uhr

    von: Mackelow

    Onlinereporter

    Habe, auf Fragen von “tobitomi”, mal geschaut wie es mit der Bruchsicherheit des Gerätes aussieht und auch Informationen über die Reparatur eines Schadens gesammelt:
    http://brauns5projekt.blogspot.de/2012/09/bruchsicherheit-was-kann-man-bei-einem.html

  • 13.09.12 -13:02 Uhr

    von: Flohh2010

    Mich würde interessien wie gut er allgemein rassiert und ob die haare danach einwachsen?

  • 13.09.12 -13:03 Uhr

    von: Flohh2010

    Mich würde interessien wie gut er allgemein rassiert und ob die haare danach einwachsen?

    gruss flo

  • 13.09.12 -15:47 Uhr

    von: calimero67

    @Mackelow:
    vielen Dank für Deine rasche Antwort.
    Deinen Blog werd ich begutachten. Sieht auf den ersten Blick sehr umfangreich und informativ aus.

    Man liest in verschiedenen Bewertungen über Braun Rasierer, dass die Qualität – vor allem der Scherteile – in den vergangenen Jahren schlechter geworden ist. Daher interessiert es mich was unabhängige Tester dazu sagen.

    Gibt es unter den Reportern auch welche, die vor dem Test überzeugte Nassrasierer waren? Was halten die vom 5090?

  • 13.09.12 -15:53 Uhr

    von: king_20001

    Onlinereporter

    @calimero67
    auf die Frage zu dem Nassrasieren möchte ich dir folgendes sagen:
    Ich weiß nicht ob man die Rasierer so vergleichen kann. Nass vs. Elektr.
    der braun Series 5 5090cc schafft es nicht einmal annähernd so ein Ergebnis zu erzielen wie ein Gillette Fusion Nassrasierer. da liegen wirklich Welten dazwischen. Was die Dauer angeht da liegen wirklich Galaxien dazwischen, denn wenn ich mit einem Nassrasierer nur 3-4 Minuten brauche, sind bei dem Braun 10 Minuten notwendig und dazu kommt dass man noch viele Haarstoppel an den Schwierig erreichbaren Stellen hat.
    Wie gesagt ich weiß nicht ob man sowas vergleichen darf, aber der Nassrasierer erzielt natürlich viel viel besseres Ergebnis.

    @ Alle
    Wie in meinem Blog (zurzeit wegen Spam Verdacht gesperrt) beschrieben habe, haben wir es geschafft die Kontroll-Leuchte für die Reinigungskartusche zum Leuchten zu bringen, d.h. es muss eine neue her, aber leichter gesagt als getan. War heute bei Saturn die haben die Kartuschen nur als 5-er Vorteils-pack bei sich, (29,90€). Tut mir Leid aber was soll ich jetzt mit 5 Kartuschen wenn ich in einem Monat das Gerät evtl. abgeben muss?!?! Wenn ich die Garantie hätte dass ich das Gerät behalten darf, dann würde ich diese kaufen, kein Problem. Auf die Frage ob die mir eine einzelne Kartusche bestellen könnte, wurde mir gesagt dass die mindestens in doppelpack (CCR2 für 15,60€) gibt und dass die Lieferzeit ca.14 Tage momentan ist. Also auch keine Alternative.
    Man Man Man irgendwie habe ich im Moment nur Pech….

  • 13.09.12 -16:43 Uhr

    von: Mackelow

    Onlinereporter

    @calimero67
    Ja, das habe ich auch gelesen und gehört. Es ging um die Umstellung von SmartFoil auf OptiFoil. Hab aber auch was in meinem Blog darüber geschrieben.
    @king_20001
    Schau doch mal bei amazon:
    “Braun Clean&Renew CCR Reinigungskartusche”
    Da bekommst du den 5er Pack für 23€ und die anderen Pakete auch günstiger!

  • 13.09.12 -16:45 Uhr

    von: Mackelow

    Onlinereporter

    @king_20001
    Wie ich gerade gesehen habe, ist mein Blog ebenfalls gesperrt! =(

  • 13.09.12 -17:15 Uhr

    von: Mackelow

    Onlinereporter

    @king_20001
    Scheint aber relativ schnell überprüft zu werden… über eine “Fortfahren” Button kommt man bei mir und sollte bei dir auch funktionieren…?
    So, aber nun Back to the Topic ;)

  • 13.09.12 -17:16 Uhr

    von: Mackelow

    Onlinereporter

    Eine “edit” Funktion wäre echt toll… sorry nochmal:
    “über einen “Fortfahren” Button kommt man bei mir wieder rein und sollte bei dir auch funktionieren…?”

  • 13.09.12 -20:54 Uhr

    von: makre

    Onlinereporter

    REINIGUNGSFLÜSSIGKEIT
    Die Nutzungsdauer der Reinigungsflüssigkeit hängt natürlich von deinem Nutzungsverhalten ab. Ich kann nicht verstehen warum bei einzelnen JETZT schon die Flüssigkeit ausgetauscht werden muss.
    Also ich habe auch den Braun 795cc und hier hält die Flüssigkeit locker ca 2-3 Monate, genauso ist es beim Serious 5. Ich reinige den Rasierer erst dann wenn die höchste Verschmutzungsstufe angezeigt wird. Der Alkohol der Reinigungsflüssigkeit verdunstet auch, daher empfehle ich die Kartusche nach der Reinigung aus dem Rasierer zu nehmen und den Deckel auf die Kartusche zu machen. Erst wenn ich wieder reinigen will setzte ich die Kartusche wieder ein und entnehme diese danach wieder. So hält sie wirklich sehr lang, ist zwar etwas aufwendig verlängert aber die Nutzungsdauer um mindestens die doppelte Zeit .
    Ich würde nur die Original Flüssigkeit nutzen.

  • 14.09.12 -07:02 Uhr

    von: king_20001

    Onlinereporter

    @ makre
    mein blog funktionier wieder!!!
    http://braun-series-5.blogspot.de/2012/09/reinigungsflussigkeit-wechseln.html
    hier kannst du lesen warum die Reinigungsflüssigkeit gewechselt werden muss.

  • 14.09.12 -10:41 Uhr

    von: orion69

    Onlinereporter

    Ich habe meinen 5 er Braun nun auch täglich benutzt wie die meisten hier und bin nach wie vor sehr überzeugt von dem Gerät.

    Das Rasurergebnis ist wirklich perfekt, ich bin nach der Rasur so “glatt” im Gesicht wie noch nie zuvor mit einem Trockenrasierer.

    Bislang hatte ich einen Braun aus der 3 er Serie mit Reinigungsstation.
    Im Vergleich zu dem neuen 5 er liegen zwischen den beiden wirklich Welten!!!

    Die höhere Lautstärke und Vibration waren mir gleich bei der ersten Rasur aufgefallen, allerdings nehme ich das für das perfekte Rasurergebnis gerne in kauf.

    Wirklich überraschend ist für mich immer noch die Reinigungswirkung der Station….wie machen die das nur???? Der Rasierer ist nach der Reinigung so sauber und rein wie bei der Ankunft am ersten Tag. Klasse!

    An den “kritischen Stellen” im Übergang Wange zu Hals, Adamsapfel und direkt unter der Nase muß ich ein paar Rasierzüge mehr machen, aber auch dort ist anschließend alles perfekt rasiert.

    Ich reinige den Rasierer mit der Station jeden 2. Tag und meine, daß ist ausreichend.

  • 14.09.12 -11:07 Uhr

    von: Grisu112de

    Onlinereporter

    Ich hatte den Rasierer mit auf einer 10-tägigen Dienstreise. Der Akku hat bei täglicher Rasur keinen Balken der Ladeanzeige verloren. Das ist ein deutlicher Plus-Punkt.
    Das Gerät arbeitet absolut gründlich und der bewegliche Kopf ist eine tolle Erfindung. (Also nicht meiner, sondern der des Rasierers….) Er passt sich wirklich gut an, und erreicht auch so die Bereiche zw Kinn und Wangen perfekt.
    Ein dickes Lob !

  • 14.09.12 -13:30 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @calimero67

    Der 5090CC ist gegenüber meinem Braun 6518Chrom um einiges gründlicher. Zum einen wegen des 3-Fach-Scherkopfes zum anderen wegen der gesteigerten Motorenleistung. Zeitersparnis beim Rasieren ca. 30%

  • 14.09.12 -15:26 Uhr

    von: Carlinouno

    Onlinereporter

    Zu euren Fragen oben – eine Teil der Fragen findet ihr in meinen Blogberichten- da scheint nur keiner zu lesen, zumindest sehe ich keine Kommentar von euch, was ich äußerst schade finde! Ich dachte, durch das Gesprächsberichte übermitteln bei TRND sehen alle den Link dahin – anscheinend ist dies nicht so? Ich kann jedenfalls hier nirgends was finden und finde den ganzen Aufbau hier auch etwas unübersichtlich! Dann finde ich es auch etwas übertrieben, Fragen doppelt und dreifach zu beantworten, wenn ich den Rasierer später doch nicht behalten darf! Interessant finde ich auch die Frage, was Braun mit den gebrauchten, zurückgesandten Rasierern anstellt – diese Frage ist bereits mehrfach bei meinen Vorführungen bei Freunden, Verwandten usw. aufgekommen! Ich berichte übrigens auf dem Blog meiner Frau – guckst du hier – http://www.filines-testblog.com/search/label/Braun%20Series%205
    Im übrigen bin ich mit der Rasierleistung bisher sehr zufrieden, der Rasierer passt sich durch die FexMotionTec/Beweglichkeit sehr gut meinen Konturen an, was schon ein deutlicher Unterschied zu meinem alten Rasierer darstellt, der leider nicht beweglich im Scherkopf ist! Die Haut fühlt sich gut an-glatt und reagiert nicht empfindlich. Ich trage übrigens nach der Rasur immer eine Gesichtspflege auf, was die Hautreizung zusätzlich mildert. Den MultiHeadLock Schalter nutze ich nur, wenn beim einfachen Rasieren Barthaare nicht erfasst wurden. Ist eine gute Sache, wenn man den Langhaarschneider nutzt und durch umdrehen den Scherkopf – also Wechsel beim Rasieren! Hier finde ich auch besonders gut, dass man zum Nutzen des Langhaarschneiders den Rasierer drehen muss – dies war bei meinem “Alten” nicht der Fall. Da konnte ich also immer nur eine Funktion nutzen! Verarbeitung, Material und Farbkombi finde ich super! Einzige Bemängelung ist die Gummibeschichtung auf dem Langhaarschneider – die ist sehr fusselanfällig und die haften wie “Teufel” ! Ansonsten liegt der Rasierer durch seine Form gut in der Hand und auch die Gummierung gefällt mir. Rest mit Fotos folgt auf dem Blog!

  • 14.09.12 -20:43 Uhr

    von: mistercooper

    Onlinereporter

    Schaut mal wir haben den Rasurtest mit einem sehr dichten 3 Tage Bart gemacht. Ergebnisse könnt ihr euch hier anschauen:

    http://sallytestet.blogspot.de/2012/09/erste-rasur-mit-3-tage-bart-braun.html

  • 15.09.12 -10:21 Uhr

    von: Smartteam

    Onlinereporter

    - Mein Rasierer riecht -

    Der frische Limonenduft ist einem muffigen Limonenduft nach dem reinigen gewichen. Also fix die Reinigungskartusche ausgebaut und mir das ganze angeschaut. Verbrauch der Flüssigkeit seit Beginn der Rasierphase 25%. Also die Kartusche hält locker 4 Wochen. Der Barthaarstaub setzt sich am Boden der Kartusche ab, bzw. schwimmt in der Flüssigkeit. Dies führt nach einiger Zeit zur Geruchsbildung, denke mal der Alkohol verfliegt und der zugefügte Limonenduftstoff schafft es nicht einen frischen Geruch zu halten.

  • 15.09.12 -10:44 Uhr

    von: Scorp1311

    Onlinereporter

    Das Rasurergebnis ist in meiner Meinung nach nicht zufriedenstellend. Mein alter Philips ist wesentlich besser, näher an der Haut und kürzt die Haare entsprechend besser.
    Den Gesichtskonturen passt sich der Rasierer gut an, aber die Lautstärke des Motors stört mich.
    Die Reinigungsstation erfüllt ihren Job sehr gut, der Rasierer ist danach nahezu ohne Bartstoppelrückstände. Dauer der Reinigung je nach Verschmutzung, aber in meinen Augen auch völlig irrelevant weil das Gerät nach der Rasur erst gereinigt wird und danach nicht direkt wieder gebrauchsfähig sein muss.
    Der Akku hält bei mir ungefähr 5 Rasuren.
    In Sachen Desgn ist der Braun ein echtes Highlight, auch in Kombination mit der Reinigungsstation.
    Der Langhaartrimmer könnte effektiver sein.

  • 15.09.12 -13:37 Uhr

    von: BK117

    Onlinereporter

    So, nach 3 Tagen nicht rasieren hatte der Series 5 heute seinen großen Auftritt – und ich bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Er rennt einfach so durch und es gab kein ziepen und keine Hautirritationen. Das hat (zumindest bei mir) bisher kein anderer Trockenrasierer geschafft. Zuerst hat mich der Preis dieses Rasierers abgeschreckt, aber mittlerweile bin ich mir sicher, dass ich ihn trotzdem kaufen werde.

  • 15.09.12 -14:20 Uhr

    von: donaldkatze

    Danke für die detaillierten Berichte!
    Aber über zwei Themen fand ich nichts:
    1) Wie ist die Meinung von Familie, Freunden, Berufskollegen?
    2) Wie gut ist der Rasierer in anderen Bereichen: Achsel, Intimbereich?

  • 15.09.12 -14:21 Uhr

    von: donaldkatze

    Noch eine Frage:
    Ist die Ladestation mit Reinigungsmittel mobil?
    zB. um diese auf einen mehrwöchige Reise mitzunehmenß

  • 15.09.12 -15:40 Uhr

    von: ollydu

    Onlinereporter

    @donaldkatze Die Resonanz ist überall positiv, Intimrasur mache ich nicht mit Trockenrasierer, allerdings 1. Die Brusthaare gehen prima mit dem Langhaarschneider und die achseln ebenso, kein zupfen oder reissen. Die Mobilität habe ich bereits beschrieben: Das Netzteil ist universell und kann von 100-240 V 50-60 Hz überall arbeiten, man benötigt also nur die üblichen Reise Adapter für Steckdosen im Ausland. Die Reinigungsstation ist nicht trnsportabel mit offener Kartusche: Abhilfe, die Kartusche mit dem aufgehobenen Deckel fest zuhause verschliessen. dann schauen ob sie dicht ist, das geht mit hohem Kraftaufwand, oder zuhause die benutzt entnehmen und für den Reiseort eine neue mitnehmen.

  • 15.09.12 -15:53 Uhr

    von: ollydu

    Onlinereporter

    Heute morgen habe ich einen 2 Tagebart rasiert. Das Ergebnis ist: schnell und so wie der normale Bart, max 5 Minuten etwa. Weiteres ich habe den Rasierer seit 1 Woche nicht mehr aufgeladen der Akku hat noch 4 LEDs von 5. ich habe ihn 7 Tage nicht gereinigt, Keine Probleme. Die anschliessende Reinigung erfolgte in 2-3 Minuten, das Ergebnis Einwandfrei sauber. Die anschliessende Aufladung dauerte nur etwa 5 Minuten, Das spricht sehr für den Li-Ion Akku und er verhält sich wie in meinem Smartphone, hält lange und ist fix aufgeladen. Ich kann nur positives berichten über den Rasierer. Die Reinigungs-Station ist dagegen von mir als zufriedenstellend bewertet. Die Abzüge bei der Reinigungs-Station sind: der Stecker, der im Neuzustand schwer anzubringen und zu entfernen war (das Problem löst sich bei mehrmaligem stecken in den Rasierer aber) und die R-Station könnte etwas hochwertiger sein, otisch ist sie einwandfrei, aber doch etwas zu plastikmässiger Eindruck, besonders beim bestücken mit der Kartusche. Sie könnte auch ruhig etwas mehr Gewicht haben. Vom Zweck her ist die R-Station allerdings sehr gut: reinigt hervorragend und das Laden sowie sie simple Bedienung mit 1 Taste und das Auto-Abschalten sind bestens gelöst. Ich freunde mich immer mehr mit dem Series 5 5090cc an und es wird mir schwerfallen ihn wieder zurückschicken zu müssen. Alles in allem gebeich momentan schonmal die Schulnote “Gut bis Sehr Gut” also ne 1- oder ne 2+ Ich habe auch schon nach der Zubehörliste mal decheckt: das Ersatzscherblatt würde günstig sein und bei 17-20 Euro akzeptabel, die Reinigungskartuschen sind auch ok Preise habe ich bei 15 Euro gesehen für ein 3er Pack. mfg Ollydu

  • 15.09.12 -16:04 Uhr

    von: ollydu

    Onlinereporter

    Hier nochmal mein Blog-Eintrag mit 4 embedded Videos und 3 Fotos:
    http://ollydu.blogspot.de/2012/09/braun-tm-series-5-5090cc-trnd-tm.html

    in meinem Blog ist der Test schon an Platz 2 von allen bisherigen Beiträgen geklettert. Dafür möchte ich mich hier mal ganz herzlich bedanken, für die vielen Aufrufe.

    mfg, ollydu

  • 16.09.12 -05:55 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @donaldkatze

    Die Reinigungsstation ist stationär ausgelegt. Sicher ist es möglich diese mitzunehmen, aber es gibt keine Transportbox. Weiterhin braucht man eine neue Reinigungskartuschedie man am Urlaubsort einsetzt, da eine offene Kartusche nicht transportfähig ist und ausläuft.

  • 16.09.12 -20:23 Uhr

    von: king_20001

    Onlinereporter

  • 16.09.12 -22:36 Uhr

    von: DennisU1978

    Onlinereporter

    So hier habe ich einmal meien ersten Eindruck aufgeschrieben und versucht per Video zusammen zu fassen.
    Hier ist ein Link zu meinen Video wo mich mich ein wenig mit dem neuen Braun Series 5 5090cc auseinandersetze.
    http://www.youtube.com/watch?v=-eZnF9KQFh0

    Und ein paar Zeilen zum Lesen über meinen ersten Eindruck. ( Schreiben Liegt mir mehr als Videos aufzunehmen :-) )

    Der Braun Series 5 5090cc. Ein einmaliges Rasurerlebnis.

    + Design
    + Ladezeit
    + Rasurergebnis
    + Lautstärke (+20% Motorleistung)
    + Reinigungsstation
    + Reiseetui

    So nun teste ich bereits seit über einer Woche den neuen und super tollen Braun Series 5 5090cc mit Reinigungsstation.
    Im Startpaket enthalten ist: Der Braun Series 5 5090cc im sportlichen Reiseetui, die Reinigungsstation und die dazugehörige Reinigungskartusche, ein Netzkabel, ein Reinigungspinsel und eine mehrsprachige Bedienungsanleitung.

    Das Design ist einmalig sowohl farblich als auch in der Handhabe. Was mir sehr gut gefällt ist der gummierte Griff, damit der Braun Series 5 5090cc immer gut in der Hand liegt. Silber,schwarz und rot ist eine sehr elegante Farbzusammenstellung welche sehr ansprechend ist.

    Der Braun Series 5 5090cc muss zuerst vollständig geladen werden. Während des Ladevorgangs setze ich die Reinigungskartusche in die Reinigungsstation (siehe Bedienungsanleitung). Beim einsetzen habe ich den frischen Duft einer Zitrone gerochen, welchen ich als sehr angenehm empfinde. Der komplette Ladevorgang dauert NUR ca.50 Minuten.
    Danach ist der Braun Series 5 5090cc voll einsatzbereit.

    Auffallend zu meinem alten Trockenrasierer der fällt mir der ausserordentlich bewegliche Scherkopf auf. Dieser verspricht ein super tolles Rasurerlebnis. Die Lautstärke ist obwohl der Braun Series 5 5090cc 20% mehr Motorleistung hat, relativ leise.
    Das Rasieren mit dem neuen Braun Series 5 5090cc fühlt sich sehr aufregend und angenehm an. Ich bin begeistert über die Gründlichkeit und Schnelligkeit der Rasur.
    Ich habe sehr unregelmäßigen Bartwuchs und bei meinem alten Trockenrasierer dauert es schon sehr lange und dieser übersieht trotzdem noch einige Haare. Eine Dauer von ca. 6 Minuten mit meinem alten Trockenrasierer und gelegentlichen Hautirretationen.
    Dagegen ist der neue Braun Series 5 5090cc ein wahrer Segen nach ca. 3 Minuten habe ich ein komplette Rasur mit anschliessender Weichheitsfaktor der Haut ohne Irretationen.

    Nach diesem einmaligen Rasurergebnis, möchte der neue Braun Series 5 5090cc gereinigt werden. Dieses wird auf dem Display des Rasierer anhand eines Tropfen angezeit direkt neben der Akkuanzeige. Nachdem der Braun Series 5 5090cc in Reinigungsstation gesteckt wurde (siehe Bedienungsanleitung) kann der Reinigungsvorgang auch schon per Knopfdruck gestartet werden. Die Reinigungsdauer ist abhängig von der Verschmutzung des Scherkopf. Nach dem starten der Reinigung kommt mir sofort wieder eine frische Zitronenbrise in die Nase. Nach ca. 2 Minuten ist die Reinigung des Braun Series 5 5090cc vollendet. Der Rasierer ist blitze blank gereinigt worden.

    Mein persönliches Fazit:

    Der neue Braun Series 5 5090cc ist ein äußerst guter Rasierer welcher sich dem Konturen und besonders im Übergang des Wangen-Hals Bereich optimal anpasst. Das Rasurergebnis ist eine 1+ ebenso das Design, die Akkuleistung und die Reinigungsstation.

  • 17.09.12 -09:45 Uhr

    von: tifosi

    @Carlinouno Die übermittelten Online-Testreportagen aller Onlinereporter sind für jeden, der unsere Projektseite besucht, einsehbar. Einfach oben rechts auf “Testreportagen” klicken und los gehts! :-)

    Außerdem: Die zurückgeschickten Geräte werden von Braun desinfiziert und für interne Schulungszwecke weiterverwendet.

  • 18.09.12 -04:53 Uhr

    von: Fredo2249

    Onlinereporter

    Ich habe die letzten 2 Wochen Material zur Reinigungsstation aufgenommen und bearbeitet, in dem ich zeige wie lange die Reinigungsgänge dauern und wie Laut der Rasierer ist.
    Es hat solange gedauert da ich denn Rasierer nicht einfach laufen lassen wollte, sondern auch jedesmal die entsprechende verschmutzung und das anschliessende Ergebniss euch zeigen wollte.

    http://www.youtube.com/watch?v=yFTIRQwGIVM

    Wenn ihr Fragen oder Aneregungen habt die ihr von mir geklärt haben wollt, postet die bitte auch auf Youtube unter denn Videos damit ich sie leichter finde und dann auch drauf eingehen kann ;-)

  • 18.09.12 -14:08 Uhr

    von: boernout

    Onlinereporter

    Nach 12 Tagen ließ bei mir die Rasierleistung nach, obwohl die Akkuanzeige noch einen Balken hatte.
    Ich habe den Rasierer bisher 5-mal gereinigt, die Reinigungskartusche ist immer noch sehr voll. Eine Reinigung dauerte zwischen 2 und 4 Minuten. Die Reinigung erfolgt gründlich, man sollte den Rasierer zum Abtropfen jedoch noch ein paar Minuten in der Reinigungsstation belassen bzw. den Scherkopf auf ein Tuch legen damit die restliche Reinigungsflüssigkeit abtropfen kann.
    Der Übergangsbereich von Wange auf Hals wird sehr gut und zügig vom Braun Series 5 5090cc bewältigt. Seine Rasierleistung ist ausgezeichnet.

  • 18.09.12 -14:14 Uhr

    von: Sashtheflash

    Onlinereporter

    Hier habe ich einfach mal alle oben aufgelisteten Fragen beantwortet ;-)
    http://produkttest0r.blogspot.de/2012/09/fragen-uns-onlinereporter-hier-sind-die.html

  • 18.09.12 -15:42 Uhr

    von: SchattenSS

    Onlinereporter

    Bis jetzt hält die Reinigungskartusche immer noch, die Haltbarkeit hängt auch vom Verschmutzungsgrad ab daher eben wie der Rasierer genutzt wurde und wie lange. Die Leistung des Rasierers ist bis jetzt kontinuierlich und hat bis jetzt nicht nach gelassen. Im Übergangsbereichen sollte er besser arbeiten, hier muss per Hand die Haut gezogen werden, somit muss sich leider die Haut dem Rasierer anpassen und nicht umgekehrt.

  • 18.09.12 -22:06 Uhr

    von: badmax

    Wie kommt der Rasierer eigentlich an die Koteletten ran? Bekommt man da einen sauberen und glatten Übergang hin?

    Und wie funktioniert der Langhaarschneider? Wird der auch mit gereinigt in der Station?

  • 19.09.12 -19:09 Uhr

    von: hotte111

    Onlinereporter

    Ich wollte auch mal kurz über meine Erfahrungen berichten. Wenn man von einem rotierenden Rasiersystem kommt wie ich, ist erstmal alles ungewohnt. Man muß sich intensiv mit der Bedienungsanleitung befassen.
    Erstmal die Reinigungskartusche: riesengroß und paßt bei mir im Bad auf keine Ablage. Also ab ins Schlafzimmer. Nach einem Tag in Betrieb fängt das Ladekabel tierisch an zu pfeifen. Tinnitusgefahr!
    Der Rasierer: ein riesiger Knochen in der Hand. Beim ersten rasieren während des Rasierens ungewolt ausgeschaltet. Schalter liegt sehr ungünstig und ist zu empfindlich. Bei der nächsten Rasur hat sich der Scherkopf komplett gelöst. Sehr verwunderlich und ungewöhnlich!
    Die Rasur insgesamt finde ich nicht sonderlich gründlich. Das können ander Marken besser.
    Fazit: nicht überzeugend. Würde ich nicht kaufen, ganz abgesehen von dem sehr hohen Preis!

  • 19.09.12 -20:09 Uhr

    von: peugeot_306_xs

    Onlinereporter

    Die Reinigungsleistung ist hervorragend, jedoch trocknet die Flüssigkeit inerhalb von 24 h bis zum nächsten Rasieren leider nicht vollständig ab. Die Akkuleistung ist hervorragend. Bisher musste ich den Rasiere seit der ersten Ladung noch kein mal Laden.

  • 20.09.12 -00:27 Uhr

    von: tonibremen

    Onlinereporter

    Hallo Leute,

    also die Rasur ist sehr angenehm, ich habe meistens schwierigkeit mit den Mundwinkel, da ich an dieser Stelle sehr sensibel bin. Mit der Nassrasur habe ich immer große Schwierigkeiten. Aber mit dem Braun Rasierer geht es a) sehr schnell und b) sehr gründlich.

    Die Reinigungsstation ist zwar super, aber ich klopfe die Maschine vorher noch einmal im Waschbecken ab. Die Reinigungskatusche ist dabei trotzdem sehr hilfreich. Bei mir habe ich nicht das Problem das der Rasierkopf bis zur nächsten Rasur nicht trocknet. was ich super finde das die Akkuleistung sehr lange hält, aber auch das es schnell aufgeladen wird.
    Jedoch muss ich den Rasierer dann aber immer vom Strom nehmen. Bei mir summt es dann. Das Summen habe ich früher immer auf mangelnder Qualität geschlossen.

    Meine Freundin findet mich nach der Rasur tausendmal besser als mit der Nassrasur. Wie schon vorher gesagt, ist es sehr gründlich. Kaum Hautirritationen. Aber um einfach mal auch fair zu sein, muss schauen, wie lange die Klinge scharf bleibt. Also nach wie viel Rasuren.

    Bzgl den Koteletten: Ich Rasiere immer etwas darunter, so kann ich dann die Koteletten dann am besten Trimmen. Leider mache ich immer wieder den Fehler erst zu Rasieren und dann zu trimmen, Statt andersherum.

  • 20.09.12 -04:31 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @badmax

    An die Koteletten kommt man wunderbar ran, aber ich halte den Trimmer für etwas zu schmal geraten.

    Die Reinigungsstation reinigt den Trimmer Rückstandslos mit.

  • 20.09.12 -04:33 Uhr

    von: willamsbirne

    Onlinereporter

    @peugeot_306_xs

    Ich nehme einfach nach der Reinigung den Scherkopf ab, laß das ganze 60 Minuten trocknen – fertig.

  • 20.09.12 -07:42 Uhr

    von: Kahrne

    Onlinereporter

    also ich finde den Braun Rasierer einfach nur Super.Für meinen Bartwuchs ist der Rasierer einfach TOP.
    Rasur,Qualität,Handhabung etc alles eine 1+…
    bin einfach nur überzeugt von dem Rasierer

  • 20.09.12 -18:23 Uhr

    von: wie123wie

    Onlinereporter

    Zur Frage wie sich die Haut nach der Rasur anfühlt:
    -bei mir fühlt sich die Haut super danach an, sehr weich und glatt

    Ein Video zur Reinigungsstation auf meinem Blog, damit man sieht wie
    lange die Reinigung dauert und hört wie laut ungefähr der Reinigungsvorgang vonstatten läuft:

    http://heute-schon-gebloggt.blogspot.de/2012/09/reinigungsvorgang-braun-series-5.html

    Bilder des Rasurergebnisses (auch mit Bild vor der Rasur) ebenfalls auf meinem Blog:

    http://heute-schon-gebloggt.blogspot.de/2012/09/rasiervorgange-1-2-und-3.html

  • 20.09.12 -18:37 Uhr

    von: Computertourie

    Onlinereporter

    Heute habe ich mir die Zeit genommen und alle Fragen der Onlinesupporter beantwortet. Ich hoffe zur vollsten Zufriedenheit.

    http://computertourie.blogspot.de

  • 21.09.12 -09:51 Uhr

    von: Norbie

    Onlinereporter

    Möchte nun auch ein wenig auf die Fragen bzw. Anregungen der Supporter eingehen.

    Als erstes möchte ich die Akkudauer sehr positiv erwähnen, ich habe den 5090cc einmal komplett aufgeladen, als ich das Paket erhielt und die Ladeanzeige zeigt bis jetzt immernoch voll an. Wieviele Rasuren ich bis jetzt gemacht habe, kann ich nicht genau sagen aber ich schätze es werden schon mindestens 15 gewesen sein. Wenn ich das hoch rechne, pro Rasur etwa 2 Minuten, dann hält der Akku nun mittlerweile schon ca. 30 Minuten, das ist wirklich top!

    Nun möchte ich noch ein wenig über die Reinigungsstation berichten und die darin befindliche Kartusche. Wie ich bereits auch schon auf meinem letzten Blog erwähnt und ausfürhlich berichtet habe, ist die Reinigungsstation wirklich super. Der Rasierer fühlt sich danach wie neu an. Was ich jedoch sehr stark bemängeln muss, ist die geforderte Reinigungshäufigkeit. Ich glaube nicht, dass es wirklich nötig ist nach jeder, bzw. spätestens jeder zweiten Rasur eine Reinigung der Stufe 2 bis 3 vorzunehmen. Vor allem bringt dann die lange Akkulaufzeit im Prinzip nichts, wenn ich auf längeren Reisen eigentlich die Reinigungsstation mitnehmen muss. Mich würde interessieren, woran der 5090cc es fest macht, wann und wie intensiv gereinigt wird. Denn einen wirklichen “Verschmutzungssensor” konnte ich bis jetzt nicht finden. Vermutlich wird nur die Rasierzeit ausgewertet und wann und wie intensiv die letzte Reinigung war.
    Entsprechend leidet natürlich auch die Kartusche unter der extrem häufigen Reinigung, sodass sie bei mir nach 2,5 Wochen nur noch knapp halb voll ist. Dies scheint aber normal zu sein, wie ich mittlerweile heraus gefunden habe, da die eine Kartusche für etwa 4 Wochen reichen soll.

    Sonst finde ich den Rasierer wirklich spitze, die Qualität ist super, die Haptik ist top und auch gegen die Handhabung kann ich nichts negatives berichten. In einem meiner ersten Blogs habe ich ja erwähnt, dass die Rasierdauer sich nicht von meinem alten unterscheidet, dies muss ich nun nach etwas Eingewöhnung etwas relativieren. Ich würde sagen, dass ich rund 1 – 1,5 Minuten weniger Zeit für die Rasur brauche. Die Rasurleistung lässt bis jetzt nicht nach, soweit ich das zu diesem Zeitpunkt beurteilen kann.

    Für weitere und noch folgende Neuigkeiten, werft einfach einen kurzen Blick auf meinen Blog.

  • 21.09.12 -20:05 Uhr

    von: Chroph

    Onlinereporter

    Ich habe den Rasierer nun seit 3 Wochen täglich in Gebrauch und bin immer noch super zufrieden, wie am ersten Tag. Der Rasierer passt sich den verschiedenen Gesichtskonturen gut an. Meine Haut wird nicht gereizt und fühlt sich nach der Rasur weich an. Zum Reinigungsvorgang kann ich nur sagen, dass der Rasierer nach jeder Reinigung wie neu ist und die Dauer entsprechend dem Verschmutzungsgrad angemessen ist, allerdings bin ich etwas enttäuscht, dass bereits jetzt der Reinigungsalkohol leer ist und wieder aufgefüllt werden muss. Ich habe mir bereits einen Bart wachsen lassen und hierbei den Trimmer ausprobiert (siehe Bild Gesprächsbericht) und muss sagen, dass ich auch hiermit vollkommen zufrieden bin. Insgesamt gesehen, was ich bis jetzt sagen ist, dass der Rasierer der Luxuskategorie seinen Preis wert ist.

  • 23.09.12 -21:10 Uhr

    von: WolSchn

    Onlinereporter

    Hallo @,
    ich habe wieder neue Testberichte auf meiner Seite veröffentlicht.
    Einfach mal vorbeischauen:
    http://www.facebook.com/OnlinereportTrndProjektBraunSeries5

  • 30.09.12 -14:31 Uhr

    von: D1Telekom

    Onlinereporter

    Ich komme leider aufgrund vieler Dienstreisen nicht so oft dazu zu berichten, aber vielleicht sind die Erfahrungen auch interessant, da der neue Rasierer mich immer begleitet. Was ich echt klasse finde ist die lange Laufzeit. Wenn ich eine Woche unterwegs bin und mich morgens täglich rasiere, dann ist er Freitags noch immer halbvoll. Das Ladekabel kann also immer daheim bleiben. Auch das reinigen unterwegs ist besser als meine bisherigen Braun-Rasierer, da nicht so viele Hindernisse im Rasierkopf im Weg sind. Zunächst erst einmal das “grobe” ausgeklopft und dann mit der kleinen Bürste noch einmal nachgebürstet. Freitags nachmittags geht es dann in die Reinigungsstation. Dann ist natürlich die große “Wäsche” notwendig. Es gibt aber auch Kritikpunkte… Er könnte noch etwas gründlicher im der Halsgegend und unter der Nase sein, aber das ist schon ein recht gutes Ergebnis. Was mich aber am meisten stört ist die Hochglanz Oberfläche auf der Reinigungsstation. Nach der Reinigung ist der Rasierer noch immer feucht (dafür ist er gegenüber den Vorgänger schneller fertig mit der Reinigung). Dann tropft es beim Herausnehmen gerne auf die Oberfläche und das sieht natürlich nicht schön aus… Da könnte Braun noch nachbessern. Aber genrell ein toller Rasierer…

  • 30.09.12 -21:08 Uhr

    von: WolSchn

    Onlinereporter

    Hallo zusammen, auf meiner Seite gibt es Impressionen zur Clean&Charge Station:
    http://www.facebook.com/OnlinereportTrndProjektBraunSeries5

  • 30.09.12 -21:20 Uhr

    von: WolSchn

    Onlinereporter

    Impressionen einer Braun Series 5 5090cc Vorstellung:
    http://www.facebook.com/OnlinereportTrndProjektBraunSeries5

  • 30.09.12 -23:01 Uhr

    von: badmax

    Verstehe ich es richtig, dass man den 5090cc gerade auf Reisen auch ohne Reinigungsstation nutzen und vor allem auch aufladen kann? Kann man ihn auch ausspülen, z.B. unter laufendem Wasser, oder nur abbürsteln?

  • 30.09.12 -23:51 Uhr

    von: Mackelow

    Onlinereporter

    @badmax
    Den Rasierer kann man natürlich auch ohne Reinigungsstation nutzen. Aufgeladen wird dann über genau das gleiche Kabel, welches auch in die Station passt. Aber der Akku hält eigentlich schon recht lang…
    Gereinigt werden kann es auch mit der kleinen Bürste und unter laufendem Wasser – ist gar kein Problem!